Kontrast
x

abgeschlossene F&E Projekte

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung unserer bereits abgeschlossenen Projekte. Sollten Interesse an der Durchführung eines Projektes mit unserer Studienrichtung haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

eine Forschungsmitarbeiterin vor dem Computer

Qualifizierungsseminar "Service Assessment"

Das Qualifizierungsseminar wurde aus dem Bedarf der beteiligten Unternehmen entwickelt um die Dienstleistungskompetenz und Innovationskraft von KMU zu stärken. Schwerpunkt des Seminars bildet die Entwicklung eines Selbst-Assessment Tools um die Aspekte „Strategie, Prozesse, Methoden und Qualität“ bei der Entwicklung und Einführung von IKT-gestützten Dienstleistungen zu prüfen. Das Selbst-Assessment Tool hilft den Unternehmen nachhaltig durch unternehmensinterne AssessorInnen die eigene Dienstleistungsentwicklungskompetenz schrittweise zu optimieren und die Dienstleistungsinnovationsfähigkeit zu steigern.

Zeitraum: August 2013 - Jänner 2014

Qualifizierungsseminar "Systematische Entwicklung von innovativen Dienstleistungen und Smart Services"

Um  das  Potenzial  der  steigenden  Bedeutung  von  Dienstleistungen  voll  ausschöpfen  zu können,  lernen  die  SeminarteilnehmerInnen im  Zuge  dieses  Qualifizierungsseminars  ein strategieorientiertes  Vorgehensmodell  zur  Entwicklung  technologiebasierter Dienstleistungen kennen, das von den TeilnehmerInnen nach dem Seminar in die jeweiligen Unternehmen  integriert  werden  kann.  Der  Fokus  des  Vorgehensmodells  liegt  auf  einer gesamtunternehmerischen  Betrachtung  und  bietet  eine  Vielzahl  an  praxistauglichen Methoden  und  Werkzeugen,  speziell  zugeschnitten  auf  das  Themenfeld  Energie-  und Umwelttechnik zur Entwicklung innovativer und nachhaltiger Dienstleistungen.

Drei Personen in eine Besprechung
Zeitraum: Dezember 2013 - Juni 2014
Eine Grafik über Performance Journey Mapping

Performancemessung von Dienstleistungsinnovationen

Für eine laufende Verbesserung und Performance­messung innovativer Dienstleistungen gibt es noch kein praxiskonformes und wissenschaftlich fundiertes Bewertungssystem. Das Ziel dieses Projekts ist daher die Entwicklung eines ganzheitlichen Bewertungssystems, unter Berücksichtigung der Besonderheiten von Dienstleistungen, um den Erfolg von Dienstleistungsinnovation zu messen und ein Instrument zur kontinuierlichen Verbesserung von Dienstleistungen auf Basis von messbaren Kenngrößen bereitzustellen.

Zeitraum: Dezember 2012 - August 2014
Kontakt: Dr. Elisabeth Pergler, FH CAMPUS 02

Smart Service Entwicklung bei Netconomy

NETCONOMY Software & Consulting GmbH ist Spezialist für die erfolgreiche Umsetzung von Multichannel-Strategien und die Integration des Online-Kanals in die bestehenden Unternehmensstrukturen und -prozesse. Das IWI F&E-Team unterstützt Netconomy bei der Entwicklung von Smart Services.
Anmerkung: Nähere Details zu diesem Projekt können derzeit aus Geheimhaltungsgründen nicht genannt werden.

Zeitraum: April 2014 - August 2014
Kontakt: DI Patrick Schweighofer, FH CAMPUS 02
Kooperationspartner: Netconomy Software & Consulting GmbH

E-Invoice Gateway

Auf einer Internetplattform werden rechtliche, organisatorische und technische Rahmenbedingungen für die elektronische Rechnungslegung in EU Mitgliedsstaaten aufgelistet. Die Internetplattform bietet den teilnehmenden Firmen, staatlichen Institutionen und Organisationen die Möglichkeit Daten online einzupflegen und zu warten.

Zeitraum: 2008 - 2010
Kontakt: FH-Prof. DI Dr. Stefan Grünwald, FH CAMPUS 02

Strategiecheck

Mit der richtigen Strategie zu neuen bzw. optimierten Dienstleistungen

Kern des Strategiechecks ist die Analyse ihrer Wertschöpfungskette, ihrer Prozesse, ihrer Kernkompetenzen und ihres aktuellen Leistungsangebotes zur Identifikation von ungenützten Dienstleistungspotentialen. Das Vorgehen im Rahmen des Strategiechecks erfolgt auf Basis eines bewährten methodischen Ansatzes zur Entwicklung von produktbegleitenden/ technologieorientierten Dienstleistungen.

Zeitraum: 2008 - 2010
Kontakt: FH-Prof. DI Dr. Stefan Grünwald, FH CAMPUS 02

Training in Innovation und Strategie

TRIS ist die Entwicklung eines modularen Qualifizierungs-Programmes für v.a. KMU, JungunternehmerInnen und GründerInnen für den umfassenden Wissenstransfer im Bereich „Innovation“.

Die Studienrichtung IT & Wirtschaftsinformatik an der FH CAMPUS 02 übernahm als eines der Projektteams unter anderem die Konzeption und Umsetzung einer Website zur Präsentation des Kooperationsprojektes TRIS.

Zeitraum: 2006 - 2008

C-Plus

Das EU Projekt C-Plus beschäftigt sich mit dem Innovationsverhalten von zentral-europäischen Clustern. Ziel des Projektes ist es, Faktoren zu identifizieren, die die Innovationsleistung von Cluster nachhaltig stärken. Hierfür werden jeweils zwei Cluster
aus Italien, Deutschland, der Tschechischen Republik, Ungarn, Polen und Österreich
untersucht.
4. März 2011: International Conference an der FH CAMPUS 02
„Clusters & Innovation. Making Ideas Happen.“

Zeitraum: 2010 - 2013
Kontakt: FH-Prof. DI Arno Hollosi, FH CAMPUS 02

New Service Development (NSD) Studie

Bei dieser Untersuchung handelt es sich um eine Neuauflage der im Jahr 2009 erfolgreich durchgeführten Studie zum Thema New Service Development (NSD). Ziel ist es, zuverlässige Informationen über NSD in der Praxis zu gewinnen, NSD-Trends zu identifizieren und die Thematik gleichzeitig auch in Wissenschaft, Praxis und Politik voranzutreiben. Die Studie untersucht die Rolle unterschiedlicher Schlüsselfaktoren im Bereich NSD. Hierzu zählen bspw. organisationale (Strategie, Struktur) als auch kundenbezogene Aspekte (Rolle, Integration) und deren Einfluss auf die Leistungsfähigkeit der Dienstleistungsentwicklung.

Die Studie ist länderübergreifend. Neben den drei Kernländern Deutschland, Schweden und der Schweiz [vertreten durch Bo Edvardsson (Universität Karlstad), Lars Witell (Universität Linköping), Thomas Meiren (Fraunhofer IAO) und Adrienne Schäfer (Hochschule Luzern)], zählen des Weiteren Finnland, Großbritannien, Irland, Italien, Mexiko, Taiwan und Österreich zum Teilnehmerkreis. Dadurch wird ein umfassender Ländervergleich möglich sein.

Zeitraum: 2012 - Februar 2014
Kontakt: DI Gundhille Breslmair, FH CAMPUS 02

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen