x

RE-MAIN – REmote MAINtenance of Smart Industry Installations

Zeitraum: 01.01.2022 - 01.11.2024
Kontakt: DI (FH) Ioan Turcin (AT) und DI Dr. Selver Softic (IWI), FH CAMPUS 02
Kooperationspartner: COMUNIDAD DE MADRID CRN Leganes (Lead Partner)

Das RE-MAIN-Projekt zielt darauf ab, die Fähigkeiten von Berufsbildungsschülern auf europäischer Ebene in Bezug auf die Fernwartung von Industrieanlagen zu verbessern. In diesem Bereich hat der digitale Wandel festgestellt (und ermöglicht), dass Industrieanlagen aller Art mehrere Veränderungen umsetzen müssen, um mittel- und langfristig zu bestehen. Die Anwendung der Prinzipien der sogenannten Industrie 4.0 bei der Instandhaltung von Industrieanlagen ist somit ein strategisches Instrument, das die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen steigert und zunehmend auch ihr Überleben in hart umkämpften Märkten bestimmt. Bisherige Ausbildungsprogramme im Bereich Industrieanlageninstandhaltung zeichnen sich durch einen stark klassenraumorientierten Ansatz aus. Obwohl diese Art der Wartung teilweise noch notwendig ist, verlagert sich die Industrie dank der genannten neuen Technologien in der Realität schnell auf Modelle der Fernwartung.

Das Aufkommen der Informationsgesellschaft, die verbesserte Telekommunikation und die vielfältigen Möglichkeiten digitaler Technologien haben es ermöglicht, weg vom klassischen reaktionsbasierten Wartungsmodell vor Ort hin zu neuen Ansätzen auf der Grundlage von Fern-, Frühwarnung und Prävention zu gelangen, die auch sicherer, kostengünstiger, umweltfreundlicher und integrativer.

Die Projektpartnerschaft geht stark auf die Bedürfnisse der Branche ein und beteiligt sich an vier hochspezialisierten Berufsbildungszentren und Universitäten, die in ihren jeweiligen Gebieten führend sind, sowie einem alteingesessenen Unternehmen, das hoch spezialisiert ist auf Industrieanlagen und deren neuesten Trends. Gemeinsam werden diese Partner Ausbildungsmodule erforschen und entwickeln, die darauf abzielen, den Studierenden neue Fähigkeiten und Kompetenzen in einer Weise zu vermitteln, die den gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen der Industrie gerecht wird.

Das Projekt befasst sich damit mit grundlegenden neuen Veränderungen in der Ausbildung von Wartungspersonal in der Industrie und bietet ihnen eine Reihe von Fähigkeiten, die für die Entwicklung einer Karriere in der modernen Industrie entscheidend sind.

RE-MAIN soll einem deutlichen Mangel an Fähigkeiten in Bezug auf die Fernwartung von Industrieanlagen entgegenwirken und Schulungen zu Variablenüberwachung, sicherer Fernverbindung (Cybersecurity), Fernwartung, Fernwartung von Programmen/Funktionalitäten und Fernerfassung von Daten anbieten und Parameter, insbesondere für Arbeitslose, Menschen mit Behinderungen oder andere schutzbedürftige Gruppen.

Darüber hinaus profitieren die teilnehmenden Einrichtungen von der Durchführung eines gemeinsamen Pilotkurses gemeinsam mit anderen Einrichtungen auf europäischer Ebene, der dazu beiträgt, ihre Lehrmethoden zu verbessern und ihre Ausbildungskurse zu aktualisieren, was zu einer verbesserten Kompetenz der Organisationen. Auf der Grundlage des oben Gesagten und unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Sektors sind die allgemeinen Ziele des Projekts:

  • Schüler mit den Werkzeugen, Kompetenzen und aktuellen Möglichkeiten des Sektors zu verbinden.
  • Einen Pilotkurs zu konzipieren und zu implementieren, der die derzeit von Unternehmen nachgefragten Fähigkeiten berücksichtigt.
  • Schaffung der Grundlagen für die Nachhaltigkeit des Kurses durch Initiativen anderer Ausbildungseinrichtungen in Europa