x

Begleitende Projekte

Die Lehrveranstaltung Begleitende Projekte startet im Bachelorstudiengang „Automatisierungstechnik“ im 3. Semester und erstreckt sich über drei Semester. Eine selbst gewählte (oder vom*von der Betreuer*in vorgegebene) Projektaufgabe wird in Teamarbeit gelöst, in der Regel innerhalb eines Semesters. Die Aufgaben behandeln dabei typische Probleme der Automatisierungstechnik.

Folgende Themenbereiche werden angeboten:

  • CAN (Controller Area Network) – Bussysteme
  • Mechatronische Systeme – Robotik
  • SPS-Systemtechnologie (Speicherprogrammierbare Steuerung)
  • RFID (Radio Frequency Identification)
  • PC – Interfacetechnik
  • DEWESoft (Universelle Datenerfassung)
  • Mikrocontrollertechnik

Darüber hinaus werden aktuelle Themen aus F&E- Projekten einglastet. Aus den angebotenen Themenbereichen muss jede*r Studierende drei Themen wählen und jeweils eines in Form einer praktischen Projektarbeit im Zeitrahmen eines Semesters unter Anleitung bearbeiten. Dabei ist das Thema SPS von jedem*jeder Studierenden verpflichtend zu wählen. Um dies unabhängig von der fachlichen Vorbildung und Vorerfahrung interessant zu gestalten, werden unterschiedliche Schwerpunkte innerhalb des Themas SPS gesetzt.

Die Durchführung der Projekte erfolgt in Teamarbeit, wobei die Arbeiten des Teams in einem Protokoll schriftlich festgehalten werden. Am Ende des Semesters werden die individuell vorbereiteten Präsentationen der Projekte vorgestellt. Die Studierende erhalten von einem Experten*einer Expertin ein Feedback auf ihre Präsentationstechniken.