x
Absolventin des Monats August

Marketing & Sales: Unsere Absolventin des Monats August

Dieses Monat interviewten wir Carina Kaufmann-Fernandez im Rahmen unseres „Absolvent*in des Monats“ Formats. Dabei gibt sie uns Einblicke in ihren beruflichen Werdegang nach ihrem Abschluss an der FH CAMPUS 02.

Aufgewachsen und geboren in der Südsteiermark zog es Carina Kaufmann-Fernandez nach Graz, um ihren Abschluss in Marketing & Sales an der FH CAMPUS 02 zu machen. Nach ihrem Studium startete sie ein 18-monatiges Traineeprogramm für Marketing und Kommunikation bei Santander, wo sie dann zur Right Hand Managerin des CEOs befördert wurde und schließlich nach Dubai zog. 

 

Wenn du an dein Studium zurückdenkst, woran denkst du besonders gerne? 

An meine Studienkolleg*innen. Ich bin stolz, dass viele damals gewonnenen Freundschaften noch bis heute halten, obwohl sich unsere Lebenswege so unterschiedlich entwickelt haben. Außerdem denke ich gerne an die Auslandserfahrungen zurück, die ich im Zuge meines Studiums gemacht habe. Ich war einen Sommer lang in China und für mein Berufspraktikum in Südafrika.  

 

Du hast seit deinem Abschluss einen großartigen beruflichen Karriereweg eingeschlagen und arbeitest mittlerweile in Dubai. Was hat dich bewogen, diesen Schritt zu gehen, vor welche Herausforderungen wurdest du gestellt bzw. siehst du Unterschiede zur österreichischen Arbeitswelt? 

Mich hat es schon immer ins Ausland gezogen. Ich habe die FH CAMPUS 02 wegen der praxisnahen Lehrinhalte, aber vor allem wegen der Möglichkeit, ein ganzes Semester Berufspraxis im Ausland zu sammeln, gewählt.

Arbeiten in Dubai unterscheidet sich sehr vom Berufsalltag in Österreich. Ich persönlich bin über mich selbst hinausgewachsen und habe dabei auch sehr viel über mich gelernt. Ich kann sagen, dass ich als Person stärker und selbstbewusster bin als je zuvor.

Die Arbeitsanforderungen sind sehr herausfordernd. Work-Life-Balance gibt es nicht wirklich. Arbeit und Freizeit gehen ineinander über und man ist für Kund*innen aber auch für Geschäftspartner*innen und Kolleg*innen rund um die Uhr erreichbar.
Am meisten profitiert habe ich durch die Zusammenarbeit mit Menschen aus verschiedensten Ländern und Kulturen.
Für mich steht der Respekt des Gegenübers immer im Vordergrund, damit war ich sehr erfolgreich und wurde von allen Mitarbeiter*innen geschätzt, mit dem Ergebnis, dass eine Mitarbeiterin ihre Tochter nach mir benannt hat und so kam es, dass heute eine kleine Carina in Uganda lebt. 

 

Inwiefern profitierst du in deiner heutigen Position vom Studium an der FH CAMPUS 02? 

Zielstrebigkeit, Ausdauer, strukturierte Arbeitsweise und die Fähigkeit, theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden. Zusammenhänge zu verstehen und komplexe Problemstellungen effizient und effektiv zu lösen. Obwohl die Fachhochschule international weniger bekannt ist, sprechen die erlernten Fähigkeiten für sich. Weswegen ich nach über acht Jahren in Dubai eine neue berufliche Herausforderung angenommen habe und nächsten Monat in die USA umziehe.  

 

Studierenden rate ich… 

…sich das theoretisch Erlernte in der praktischen Anwendung vorzustellen und soweit als möglich Berufspraxis zu sammeln. Zudem sollte man die Chance nutzen und sich ein starkes Netzwerk aufbauen. Aus meiner Sicht kann man nicht erfolgreich sein, ohne ein Netzwerk von Verbündeten.  

 

Was zeichnet für dich eine gute Ausbildung von Expert*innen im Bereich Marketing & Sales aus, die international tätig sein wollen? 

Um international erfolgreich zu sein, ist es essenziell, sein Gegenüber richtig einzuschätzen, zu verstehen und sich auf diese Person einzulassen. Außerdem ist es außerordentlich wichtig, “the way of doing business”, also den Markt, zu verstehen, und dessen Bedeutung nicht zu unterschätzen, was meiner Erfahrung nach oft bei internationalen Konzernen passiert und somit den Erfolg im Ausland verhindert. Dabei fällt mir ein “Think global – act local!” 🙂

 

Auf ein paar Worte mit Carina Kaufmann-Fernandez 

Aus meiner Studienzeit besitze ich noch…

  • alle meine Unterlagen und Bücher 

Wer hat dich inspiriert? 

  • Ich lasse mich von Menschen inspirieren, die ihre Ziele verfolgen und täglich das Beste geben. Es geht dabei nicht um Berühmtheiten. Menschen treten einfach zum richtigen Zeitpunkt in mein Leben. Ich lasse mich von ihren Ansichten, Lebenserfahrungen und -weisen inspirieren, besonders spannend finde ich es, wenn diese konträr zu meinen sind.  

Wenn ich noch einmal studieren würde, würde ich… 

  • etwas “lockerer” an die Sache herangehen und mindestens noch eine zusätzliche Fremdsprache lernen. 

Mein Studium in 4 Worten: 

  • intensive Lernnächte – Freunde fürs Leben – anspruchsvoll – inspirierend