Kontrast
x

Forschung & Entwicklung

Für die Studienrichtung Marketing & Sales bedeutet angewandte Forschung & Entwicklung wissenschaftlich abgesicherte Ergebnisse, Antworten und Lösungsansätze auf für die Wirtschaft interessante Fragestellungen zu finden und somit einen kunden- und marktseitigen Beitrag zur Wertsteigerung, Innovation und nachhaltigen Entwicklung von Unternehmen zu leisten. Im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten an der FH Studienrichtung Marketing & Sales stehen vor allem zwei Forschungsschwerpunkte, in denen Fragestellungen von wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Relevanz in Theorie und Praxis erörtert werden.

  • Digital Platform Marketing
  • Familienunternehmen (FU) im digitalen Wandel

 

Digital Platform Marketing

Durch Covid-19 hat die Digitalisierung noch mehr Geschwindigkeit aufgenommen und die Gesellschaft hat sich während der Lockdowns und diverser anderer Einschränkungen neue Verhaltensmuster angeeignet. Verhaltensmuster, welche die Interaktion und Nutzung analoger und digitaler Kanäle betreffen. Mehr und mehr erfolgt die Interaktion über digitale Kanäle und Plattformen. Der Mensch kehrt nach Covid-19 nicht mehr zu seinem ursprünglichen Verhalten zurück und wir erreichen Kunden und Partner nicht mehr auf die selbe Art und Weise wie davor. Wie verkaufe ich nun meine Produkte? Über welche Plattformen kann ich mit den Kunden in Interaktion treten?

Durch die Digitalisierung werden Plattformen im Kontext von Marketing & Sales immer wichtiger und haben einen Einfluss darauf wie heute Kunden im Sinne von Inbound Marketing angezogen werden und wie die Leadgenerierung erfolgt. Häufig sind Methoden des Marketings und Vertriebs nicht mehr zeitgemäß.

Die Studienrichtung Marketing & Sales befasst sich intensiv mit Marketingproblemstellungen und Möglichkeiten der Wertschöpfung auf digitalen Plattformen und ihm Rahmen von digitalen Ökosystemen. Unter Plattformen sind beispielsweise Social Media Plattformen aber auch E-Commerce-Plattformen, aufgebaut z.B. als two-sided-Market Geschäftsmodelle, zu verstehen. Damit betrachten wir Digital Platform Marketing auf mehreren Ebenen im Unternehmen:

  • Prozesse und Strategien für die digitale Plattformökonomie in Ihrem Unternehmen.
  • Analyse digitaler Kennzahlen, die Strategieentwicklung, Zielgruppendefinition, Leadgenerierung, Steigerung der Conversion Rate und die Bindung von Kunden
  • Erhöhung der Auffindbarkeit, Bekanntheit und Reichweite Ihres Unternehmens.

Familienunternehmen (FU) im digitalen Wandel

Mit rund 54 Prozent aller Unternehmen in Österreich beschäftigen FU mehr als 1,7 Mio. MitarbeiterInnen. Alleine in der Steiermark erwirtschaften ca. 21.400 FU einen Umsatz von 26,8 Mrd. EUR und beschäftigen mehr als 216.000 Menschen. Rund 20 % der FU befinden sich in der 2. Generation, 12 % bereits in der 3. Generation und 8 % sind sogar schon in der 4. Generation oder darüber.

Covid-19, die Digitalisierung und eine globale Vernetzung haben die Stärken und Schwächen der Familienunternehmen (FU) sichtbar gemacht. Zahlreiche FU waren bzw. sind plötzlich vor Herausforderungen gestellt, die ein Umdenken und eine Anpassung der Verhaltensmuster notwendig macht. Einigen ist es gelungen durch Kurswechsel die Herausforderung zu nutzen. Andere stecken im Veränderungsprozess fest und such noch nach Orientierung und Gewissheit. Aber für alle steirischen FU lohnt es sich gerade jetzt, sich an die veränderten Rahmenbedingungen auszurichten und eine Transformation einzuleiten.

  • Aber wie kann so ein Wandel aussehen?
  • Was würde es für die einzelnen FU bedeuten?
  • Wie integrieren diese die Digitalisierung in Ihr FU?
  • Welche Dimensionen innerhalb der Unternehmen sind in so einem Prozess vor allem betroffen und gefordert?
  • Welches Geschäftsmodell passt zu diesem Unternehmenstyp?
  • Wie können FU in einer immer stärker digitalisierten Wirtschaftswelt performen?
  • Gehen die Kunden schon voraus oder müssen die FU als Wegbereiter Ihre Kundschaft entsprechend führen?

Gemeinsam mit Unternehmerfamilien entwickeln wir Antworten auf diese Fragen und realisieren somit eine wissenschaftliche Begleitung. Mittels eines halbtägigen Workshops begleiten Forscher*innen der FH CAMPUS 02 steirische Familienunternehmen im digitalen Wandel.

Marketing & Sales

Die Forschungsagenda beinhaltet folgende Forschungsschwerpunkte:

Österreichische Hidden Champions
Auf Basis einer von uns aufgebauten und in dieser Form einzigartigen Datenbank werden die mittelständischen Unternehmen Österreichs, die es bis an die Welt- oder Europaspitze gebracht haben, in unterschiedlichen Aspekten hinsichtlich ihrer Erfolgsgeheimnisse analysiert. Auf Basis dieser Analyse entwickeln wir wirksame Instrumente für österreichische Betriebe.

Gender Marketing
Fokussiert auf eine konsequente Markt- und Kundenorientierung aus weiblicher und männlicher Sicht entwickeln wir Ansätze, um den unternehmerischen Erfolg über die Berücksichtigung der unterschiedlichen Bedürfnisse von Frauen und Männern entlang des gesamten Wertschöpfungsprozesses eines Unternehmens zu steigern.

Systemisches Marketing
Wir verbinden die Erkenntnisse der Systemtheorie mit Modellen und Konzepten des modernen Marketings und Vertriebs, um innovative Wege aufzuzeigen, wie man in Zeiten einschneidender Strukturumbrüche und zunehmender Vielfalt mit komplexitätsreduzierenden Lösungsansätzen den aktuellen Herausforderungen begegnen kann.

Strategisches Management
Wir entwickeln Modelle, Konzepte und Instrumente für eine strukturierte Strategieentwicklung und erhöhte Wirksamkeit der Strategieumsetzung in der unternehmerischen Praxis.

UNIVERSITÄTEN UND HOCHSCHULEN:

  • DHBW – Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
  • Kompetenzzentrum Frau und Auto
  • INALDE – Universidad de la Sabana
  • IPAM Marketing School
  • ISCEM (Instituto Superior de Comunicação Empresarial)
  • SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw
  • WIFU – Wittener Institut für Familienunternehmen
  • WHU Otto Beisheim School of Management

 

INSTITUTIONEN UND ORGANISATIONEN:

  • BANK BURGENLAND
  • BANKHAUS SPÄNGLER
  • Capital Bank – GRAWE Gruppe AG
  • CD Invest Consult GmbH
  • Deloitte Wirtschaftsprüfung
  • FBN Österreich – The Family Business Network
  • FMMI – Fachverband der Maschinen-, Metallwaren- und Gießereiindustrie
  • gruenderland st
  • Holzcluster Steiermark
  • IV – INDUSTRIELLEN VEREINIGUNG
  • ÖGV – Österreichische Gewerbeverein
  • Raiffeisen Landesbank
  • WKO Steiermark
  • Young Science – Zentrum für die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Schule