x

Automatisierungsprojekte

Die Lehrveranstaltung Automatisierungsprojekt findet im 1. Semester im Masterstudiengang „Automatisierungstechnik-Wirtschaft“ statt.

Automatisierungstechnische Aufgabenstellungen werden mittels der Verbindung der Fachbereiche Elektrotechnik/Elektronik, Informatik und Maschinenbau sowie Methoden, Verfahren und Technologien der Automatisierungstechnik gelöst.
Das verlangt ein Zerlegen der Aufgabenstellung in einzelne Teilaufgaben unter Berücksichtigung unterschiedlicher Lösungsvarianten und der entstehenden gegenseitigen Einflüsse und Abhängigkeiten. Dieser Prozess wird anhand eines- von den Studierenden durchzuführenden- Projektes verdeutlicht. Die notwendigen Tätigkeiten in diesem fachbereichsübergreifenden Projekt werden von den Studierenden in Teams abgedeckt.

Beispiele für diese Tätigkeiten:

  • Mechanische Konstruktion
  • Elektroplanung
  • Hardwareauswahl
  • Rechnerauswahl (PC, SPS, Einplatinencomputer wie Raspberry Pi oder Arduino …)
  • Programmierung
  • Steuerung und Regelung
  • Vernetzung von Maschinen und Geräten
  • vertikale und horizontale Integration
  • allgemeine Automatisierung sowie die wirtschaftliche Betrachtung

 

Dabei werden Teilaufgaben auf vorhandene Kompetenzen der Studierenden verteilt, interdisziplinäre Teams gebildet und gegenseitig die Stärken und Erfahrungen präsentiert und vermittelt. Insgesamt wird dadurch im Masterstudium sowohl Praxis und Theorie verschränkt als auch die fachliche Selbstreflexion gefördert und gegenseitiger Wissensaustausch sowie Wissensvermittlung gefordert. Neben vordefinierten Lehrprojekten werden auch Unternehmensprojekte angeboten und die Studierenden können selbst Projektvorschläge einbringen.

Die Durchführung der Projekte erfolgt in Teamarbeit, wobei die Arbeiten des Teams in einem Protokoll schriftlich festgehalten werden. Am Ende des Semesters werden die individuell vorbereiteten Präsentationen sowie Ergebnisse der Projekte vorgestellt.