x

VR-Lab: MEHR ALS EINE REALITÄT

Kontakt: DI Gernot Hofer, FH CAMPUS 02

Virtual Reality sagt uns allen was: Eine digital visualisierte Welt, in der der*die Benutzer*in agieren kann. Was aber, wenn Aktionen in der virtuellen Welt die physische Welt steuern können? Ein Forschungsprojekt der FH CAMPUS 02 arbeitet an dieser Frage.

Das EAS-Lab („Energie Analytics & Solution Lab“) wurde Ende 2019 fertiggestellt und stellt ein innovatives Energietechniklabor dar. Auch wird hier mit virtual Reality experimentiert und gearbeitet – in Form einer VR-Brille. Mit ihrer Hilfe kann man sich innerhalb des Labors bewegen – selbst wenn man gar nicht körperlich anwesend ist. Man bewegt sich durch die virtuellen Laborräume, bedient die technische Infrastruktur mithilfe eines Controllers und erfährt spannende Informationen über die aktuellen Energieflüsse. Während man sich selbst eigentlich kaum bewegt.

Virtual Reality ist nicht unbedingt neu: Viele Computerspiele und Programme bedienen sich dieser technischen Möglichkeit der Parallelexistenz. Tatsächlich soll innerhalb des EAS-Labs die Handlung aber nicht parallel bleiben: Vielmehr wirkt sie direkt auf das Labor und umgekehrt.

Die Hardware des Labors wurde mit computergestützten Simulationen kombiniert. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten in der Visualisierung, Steuerung und Nutzung des Labors. In Zukunft sollen außerdem weitere reale Laborkomponenten simuliert und in die VR-Umgebung eingebunden werden. Am Ende ist das Projekt, welches auf Basis eines Praktikums und einer Masterarbeit entstand, weit mehr als ein Beispiel für virtual Reality: Vielmehr ist damit die Verwirklichung einer Mixed Reality gelungen. Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei Herrn DI Gernot Hofer, hauptberuflich Lehrender der Studienrichtung Automatisierungstechnik der FH CAMPUS 02.