Kontrast
x
Studienrichtung RWC

Der Steirische Bauernbundball – Ein wirtschaftliches Großereignis in Zahlen  

Alle Jahre wieder … lädt der Steirische Bauernbund zum größten Ball Europas. An die 16.000 Gäste haben in diesem Jahr 8.000 Flaschen Steirerwein und 20.000 Liter Bier aus 50.000 Gläsern unter 2.500 Scheinwerfern getrunken. Der Ball ist nicht nur am Tag der Veranstaltung ein Event der Superlative, er ist ein wichtiger Motor für die gesamte Grazer Wirtschaft. Richtiges Controlling trägt dazu bei, dass sich der Erfolg sowohl für die Veranstalter als auch für alle Beteiligten rechnet!

Wenn 16.000 Männer und Frauen feiern wollen, dann lassen sie sich das auch etwas kosten: Jeder Gast gibt im Durchschnitt ca. 185 EUR für die Ballnacht aus! Ein Schelm wer denkt, dass die Besucherinnen und Besucher dabei nur in das leibliche Wohl auf der Veranstaltung investieren – um auf dem Ball zu glänzen, gehört auch einiges an Vorbereitung dazu.

Die Gewinner: Mode- und Transportbranche

Die Modebranche ist mit ca. 1,4 Millionen EUR Umsatz (Stand 2015) ganz oben auf der Liste jener Geschäftszweige, die vom Steirischen Bauernbundball profitieren. Für einen feschen Auftritt lassen die Steirerinnen und Steirer gerne den einen oder anderen Euro für die neue Tracht liegen. Und damit der Walzerschritt sitzt, dürfen sich auch Tanzschulen im Vorfeld über vermehrten Zustrom freuen.

Für Transportunternehmen heißt der Ball in Graz ebenfalls Hochbetrieb: Etwa jeder 5. Gast kommt in einer größeren Gruppe von außerhalb der Landeshauptstadt und so rollen rund 80 Busse an. Die heimischen Taxiunternehmen verbuchen an dem Abend außerdem bis zu 2000 Fahrten mehr und die Hotelbranche freut sich über ebenso viele zusätzliche Nächtigungen.  Gastronomie, Technikfirmen, Musikgruppen und viele mehr machen anschließend den Abend zu dem Event, der er in seiner 69. Auflage mittlerweile ist: Ein Ball der großen Zahlen! Und bei einem wirtschaftlichen Großereignis freut sich natürlich auch der Staat: Mehr als 400.000 EUR werden nämlich in Form der Umsatzsteuer an die Finanz abgeliefert!

Überblick bewahren & zukunftsorientiert handeln

Der wirtschaftliche Erfolg der Veranstaltung und des Bauernbund im Allgemeinen basiert allerdings nicht auf der Trinkfestigkeit der Ballgäste sondern auf strategischer Planung und Erfahrung.

Als Geschäftsführer ist Franz Tonner in alle Prozesse des Rechnungswesens und des Controllings miteingebunden, nur so lassen sich Erfolgspotenziale erkennen:

„Während mein Team in der Buchhaltung und im Controlling alle Prozesse aufbereitet, ist es als Geschäftsführer meine Aufgabe den Überblick zu bewahren, die Ergebnisse zu lesen, zu deuten und Schlüsse für die Zukunft zu ziehen“, sagt der Direktor des Steirischen Bauernbundes.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen