Engelbert - Absolvent von uns blickt in die Kamera

Vom Innovations-Studenten zum Vice President Operations: Engelbert Plamosers Weg 

Nach einigen facheinschlägigen Ausbildungen im Bereich Maschinenbau und einem erfolgreichen Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen an der HFH-Hamburger Fern-Hochschule wagte Engelbert Plamoser den nächsten Schritt: Er schrieb sich für das Masterstudium Innovationsmanagement ein und absolvierte dieses nach nur drei Semestern. Heute, wenige Jahre nach Abschluss, steht er in einer leitenden Position bei voestalpine Signaling Austria GmbH in Zeltweg. Aber wie hat er diese Reise gemeistert? Engelbert gibt uns einen Einblick: 

„Seit dem Studienabschluss hat sich mein Leben sowohl beruflich als auch privat drastisch verändert, wobei die Inhalte aus dem Masterstudium mich dabei unterstützt haben. 

Nach meinem Abschluss wurde mir die Gelegenheit geboten, zur voestalpine zurückzukehren – diesmal als Technischer Assistent der Geschäftsführung. Meine Aufgabe war es, einen Transformationsprozess zu unterstützen und ein Wertstromprojekt in der Fertigung zu koordinieren. Innerhalb von nur drei Monaten fand ich mich in der Rolle des Betriebsleiters mit der Verantwortung für rund 70 Mitarbeiter wieder. 

Die Herausforderungen des Transformationsprozesses waren enorm. In solchen Momenten schossen mir oft die inspirierenden Vorträge aus dem Studium durch den Kopf, und ich konnte auf das erworbene Wissen zurückgreifen. Eines wurde mir dabei besonders klar: Der Wert der Zeit. In stressigen Phasen, in denen schnelle und effektive Lösungen gefragt waren, zeigte sich der wahre Nutzen meiner Ausbildung. 

Die reale Konfrontation mit Change- und Transformationsprozessen, kombiniert mit Leadership, hat meine Begeisterung für diese Themen nur weiter entfacht.” 

Engelberts Geschichte zeigt, wie die richtige Ausbildung und eine Portion Leidenschaft Berge versetzen können. Wer weiß, wohin sein Weg ihn als nächstes führt? 

DE