Kontrast
x

Die FH CAMPUS 02 und ihre Third Mission

Am 13. September fand ein Vernetzungsfrühstück der Ronald McDonald Kinderhilfe an der FH CAMPUS 02 statt. Ein Beispiel für unsere Tätigkeiten im Bereich der Third Mission.

Bei dem Vernetzungsfrühstück am 13. September fand an der FH CAMPUS 02 ein reger Austausch zwischen allen Besucherinnen und Besuchern statt. Zur Initiative: Die Ronald McDonald Kinderhilfe stellt Familien mit akut oder chronisch schwerkranken Kindern Wohnmöglichkeiten in der Nähe der behandelnden Kliniken zur Verfügung, damit Familienangehörige den Kindern in der schwierigen Zeit beistehen können.

„Als Hochschule empfinden wir es als unsere Aufgabe, neben Forschung und Lehre auch unsere Third Mission wahrzunehmen und so in die Gesellschaft hineinzuwirken. Es freut uns deshalb sehr, diesem Netzwerk unser Haus zum Zwecke der Vernetzung anbieten zu können.“, sagte FH CAMPUS 02-Geschaftsführer Erich Brugger.

FH-Geschäftsführer Erich Brugger und FH-Rektorin Kristina Edlinger-Ploder beim Vernetzungsfrühstück. Foto: © Harry Schiffer
Was ist die Third Mission?

Unter Third Mission versteht man die Mission bzw. Aufgabe der Universitäten und Fachhochschulen, mit bestimmten Projekten in die Gesellschaft hineinzuwirken. Third darum, weil sie neben den Kernmissionen „Forschung“ und „Lehre“ die dritte Mission ist. Das Konzept entstand aus der Auffassung heraus, dass Hochschulen auf die Bedürfnisse der Gesellschaft reagieren sollten, anstatt nur am Rand zu stehen – wie es in frühen Jahren oft der Fall war. Third Mission Aktivitäten sollten jedenfalls einen Mehrwert im Vergleich zur ersten und zweiten Mission (Forschung und Lehre) bieten. Außerdem sollten die Aktivitäten mindestens an eine der ersten beiden gekoppelt sein. Konkret fallen beispielsweise Projekte im Bereich Nachhaltigkeit, Vernetzungsinitiativen oder soziales Engagement in das Feld der Third Mission.

„Bildung ermöglicht Bildung“

Unter den Bereich soziales Engagement fällt das wohl größte Third Mission Projekt der FH CAMPUS 02 – „Bildung ermöglicht Bildung“. Dieses entstand aus einer Kooperation zwischen Peter Melbinger mit seinem Projekt „Melbinger für Afrika“ und der FH CAMPUS 02. Die Initiative realisiert den Bau und Ausbau von Schulen in Kenia und ermöglicht Patenkindern mit Stipendien den Schulbesuch.

Mit viel Engagement werden im Rahmen verschiedener Aktivitäten Spenden für das Projekt gesammelt. In erster Linie handelt es sich dabei um Charity-Events, deren Reinerlös der Initiative zugute kommt. Auch der Erwerb von selbstgemachten Produkten wie Schlüsselanhängern am Infopoint oder der Einkauf am Bücherbazar der FH CAMPUS 02 kommen dem Projekt zugute.

Einige Impressionen vom letzten Charity-Event:

Seit dem Anbeginn der Kooperation „Bildung ermöglicht Bildung“ wurden insgesamt mehr als 40.000 Euro für die Aktion gesammelt. So ist es gelungen, zwei sogenannte „Campus-Klassen“ im kenianischen Dorf Emorogi zu eröffnen. Zudem hat die Grazer FH mittlerweile für fünf Kinder die Patenschaft übernommen.

Die Third Mission stellt neben Forschung und Lehre also definitiv eine wichtige Aufgabe dar, die die FH CAMPUS 02 auch in Zukunft laufend wahrnehmen wird.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen