x
Smart Automation

Smart Automation: Das Studium der intelligenten Vernetzung

Mit „Smart Automation“ startet im Herbst ein neues Bachelorstudium an der FH CAMPUS 02 in Graz.

Udo Traussnigg leitet die Studienrichtung Automatisierungstechnik an der FH CAMPUS 02. Nach 25 Jahren erfolgreicher Geschichte der Studienrichtung inklusive Umstellung auf das Bachelor-Master-System und der Etablierung von Forschung und Entwicklung wird nun das Studienangebot erweitert. Wir haben uns mit Udo Traussnigg getroffen, um über die Entstehung und vor allem den Inhalt des Studiums mehr zu erfahren.

Was steckt hinter dem Namen „Smart Automation“?

Traussnigg: Der Name ist Programm – „Automation“ soll zum Ausdruck bringen, dass es im Studium einerseits um Automatisierungstechnik geht, die auf die drei Säulen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik aufbaut und diese miteinander verknüpft. „Smart“ bedeutet andererseits, dass es um clevere Lösungen geht, wofür der inhaltliche Fokus auf Informatik und Elektronik gelegt wurde.

Können Sie uns zur Entstehung des Studienganges etwas erzählen? Was war die Idee dahinter?

Traussnigg: Zweifellos Treiber der Entwicklung sind die ständig wachsenden Rechenleistungen in der IT-Hardware und die Verbesserung der Übertragungswege wie 5G, wo Echtzeit nun wirklich Echtzeit wird. Wir erinnern uns an Barcode-Leser in der Logistik, an RFID-Lösungen in der Mobilität, an die Fernregelung von Licht und Wärme im Facility Management, an die Positionsverfolgung mit GPS. Smart Automation überträgt die Ziele der damaligen Innovationen in die nächste Generation der technischen Möglichkeiten.

Der Studiengang setzt auch sehr auf das Thema Internationalisierung, was kann man sich darunter vorstellen?

Traussnigg: Zahlreiche steirische Unternehmen sind international tätig, manche haben ihre Kunden fast ausschließlich im Ausland, einige sind Tochterunternehmen internationaler Konzerne. Viele Unternehmen haben Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Nationen und wenn man sich die demografische Entwicklung ansieht, dann werden dies in Zukunft noch deutlich mehr werden müssen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, das komplette Studium in englischer Sprache abzuwickeln. Einerseits, um unsere Absolvent*innen bestens auf diese Rahmenbedingungen vorzubereiten und andererseits um sowohl internationale Studierende, als auch Lehrende anzusprechen.

Das Studium ist Vollzeit aufgebaut. Ist eine Verknüpfung der Theorie mit der Praxis möglich?

Traussnigg: Der Studienablauf ist „berufsermöglichend“ organisiert. Das bedeutet, dass die Lehrveranstaltungen kompakt von Montag bis Mittwoch in einer Kombination von Präsenzphasen vor Ort und synchronen Online-Phasen stattfinden, sodass eine berufliche Teilzeitbeschäftigung möglich ist. Außerdem wird im 5. Semester mit der fachlichen Vertiefung und der ersten Bachelorarbeit, sowie im 6. Semester mit dem Berufspraktikum und der zweiten Bachelorarbeit der Übergang in die betriebliche Praxis immer intensiver. Darüber hinaus wird natürlich in zahlreichen Laborübungen und Projekten immer wieder die Theorie mit der Praxis verknüpft.

Was ist die Zielsetzung des Studienganges?

Traussnigg: Technische Herausforderungen mit digitalen Mitteln zu intelligenten Lösungen zu entwickeln, das ist das Ziel dieses Studiums. Für alle, die Smart Automation studieren wollen: Dieses Bachelorstudium wurde auf Wunsch der Industrie und gemeinsam mit führenden Unternehmen – durchwegs Mitglieder der Plattform Automatisierungstechnik Steiermark – gestaltet. Studienbeginn ist, vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Gremien, im September 2021.

Das Studium startet bereits im Herbst 2021. Gibt es noch die Möglichkeit einer Bewerbung?

Traussnigg: Ja natürlich und nachdem das neue Bachelorstudium Smart Automation noch (!) eher unbekannt ist, hat man heuer sehr gute Chancen auf einen der 25 genehmigten Studienplätze.

Des Weiteren bieten wir seit vielen Jahren einigen Studierenden die Möglichkeit als sogenannte Studien- und Projektassisten*innen an unserer Studienrichtung Automatisierungstechnik zu arbeiten. Aktuell haben wir eine offene Stelle im Bereich Elektronik, also eine tolle Chance an der FH CAMPUS 02 zu arbeiten und zu studieren!

ACHTUNG: Q&A rund um SMART AUTOMATION

Wie und wo kann ich mich im Detail über den Studiengang informieren?

Traussnigg: Wir bieten interaktive Online-Möglichkeiten an. Die nächste Online Veranstaltung findet unter dem Motto „Smart up your life! Start a SMART study!“ am 26.05.2021 ab 15 Uhr statt. Hier werden der stellvertretende Studiengangsleiter von Smart Automation, Herr Dr. Gregor Kandare und ich über das Studium informieren und sehr gerne für Fragen zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns über Unterstützung bei der Kommunikation und Anmeldungen auf unserer Webseite:

Noch mehr Einblicke ins Studium findet Ihr hier: