x
Jury Pitch Digital Marketing Management

Shark Tank, Dragon`s Den oder die Höhle der Löwen

In Österreich auch besser bekannt als 2 Minuten 2 Millionen zieht das TV-Format seit einiger Zeit nicht nur interessierte Besucher*innen an, auch werdende Unternehmer*innen stellen sich mit ihren Geschäftsideen der Kritik, dem Feedback und der Investmententscheidungen der Sharks, Dragons und Angels. Jene Expert*innen aus der Wirtschaft fungieren in dieser Rolle nicht nur als Feedback-Geber, sondern auch als Investoren. Wenn die Unternehmer*innen ihre vielversprechenden Ideen präsentiert („gepitcht“) haben, entscheiden die Juror*innen darüber, ob sie ein Investment vergeben und können somit über einen erfolgreichen weiteren Weg der Unternehmer*innen mitentscheiden.

Genau dieses Format haben wir im Department Marketing & Sales an der FH CAMPUS 02 nun gemeinsam mit erfolgreichen Geschäftstreibenden aus der Wirtschaft und unseren Studierenden im Rahmen einer Lehrveranstaltung nachgebaut. Unsere Studierenden des Digital Marketing Management Masterstudienganges durften im Rahmen ihrer Lehrveranstaltung Digitale Geschäftsmodelle im 3. Semester ihre intensiv erarbeiteten Ideen an die Juror*innen pitchen und erhielten durchwegs positives Feedback und einige Gruppen konnten die Angels sogar zu einem Investment bewegen.

Als Angels aus der Wirtschaft fungierten diesmal: Xenia Daum, CEO von COPE, Hannes Meixner, Chief Intrapreneur der Raiffeisen Landesbank Steiermark, Kurt Kotzegger, Managing Partner Celeus Advisory und Dietmar Kappel, Dozent & Research Fellow FH CAMPUS 02 und Unternehmer. Das Portfolio unserer diesjährigen Angels hat es unseren Studierenden ermöglicht, ihre Geschäftsideen aus den verschiedenen und wichtigen Perspektiven stark zu hinterfragen und damit schnell und effektiv zu verbessern. Obwohl die meisten Ideen laut Hannes Meixner „too early“ waren, sind vielversprechende Ansätze dabei, die es auf jeden Fall wert sind, weiterentwickelt zu werden.

Erfahrungsgemäß ist laut den Angels nicht immer die beste Idee das Wichtigste: Unentbehrlich ist auch ein super Team, welches sich vor allem zu Beginn nicht unterkriegen lässt und voller Überzeugung der eigenen Mission & Vision folgt, egal wie die initiale Geschäftsidee aussieht – nie aufgeben, lautet hier die Devise!

Die sehr vielfältigen Ideen unserer Studierenden reichen von luxuriösem Glamping für Firmen und Teams über ein Hundehalsband, welches unseren vierbeinigen Freunden das Leben retten kann, bis hin zu einer „Uber“-artigen Plattform-Lösung für Parkplätze in Städten. Unsere Studierenden haben im Zuge dieser Veranstaltung nicht nur wertvolles Feedback der Juror*innen bekommen, sondern konnten auch ihre Fertigkeiten im Pitchen, Argumentieren, Überzeugen weiterentwickeln.

Ein paar der Gruppen dürfen nun im nächsten Schritt mit Hilfe der Angels ihre Geschäftsidee weiterentwickeln. Unser Ziel als Fachhochschule ist es, neben der theoretischen Grundkenntnisse, den Studierenden ein möglichst Praxis-nahes Umfeld zu schaffen: in diesem Fall haben wir Ideen direkt in die Praxis umgesetzt und hautnah erleben können, was es heißt (digitale) Geschäftsideen zu entwickeln, konzipieren und Investments dafür zu holen!