Kontrast
x

Online Open House – eine gelungene Premiere

Besondere Zeiten brauchen besondere Ideen! Einmal mehr stellte die FH CAMPUS 02 beim diesjährigen Online Open House unter Beweis, dass sie sich den aktuellen Rahmenbedingungen gut anpassen kann und trotz der vorherrschenden Beschränkungen Interessierten einen intensiven Einblick in die Wirkungsstätte bieten kann.

 

Unter dem Motto „Wissen wirkt“ wurden Interessierte zu diesem Event eingeladen – und diese folgten der Einladung zahlreich. Über 500 Teilnahmen konnten in den 50 Live-Sessions verbucht werden und wurden einleitend über eine Videobotschaft der Rektorin des Hauses, Kristina Edlinger-Ploder zur Veranstaltung begrüßt. Über den ganzen Tag hinweg stand das Team der FH CAMPUS 02 beratend zur Verfügung, begeisterte die virtuellen Besucher*innen in Schnupper-Lehrveranstaltungen und gewährte Einblicke in Labore und Forschungsprojekte. Aber auch Tipps zum Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren wurden vor dem Hintergrund der Pandemie dankbar aufgenommen.

Ebenfalls eine Premiere war es, ein Plaudercafé für Eltern von Studieninteressierten anzubieten. Auch der Informationsbedarf bei der Elternschaft ist erheblich, wenn es um die Zukunftsperspektiven ihrer Sprösslinge geht.

Zusätzlich zu den Live-Sessions wurde ein umfangreiches Angebot an asynchronem Content in Videoform und weiterführenden Links geboten, um den Informationsbedarf der Besucher*innen gerecht zu werden. Diese konnten sich bereits in den Wochen davor in das Programm vertiefen und ihren ganz persönlichen Tagesablauf zusammenstellen. Dieses personalisierte Programm konnte geteilt werden oder diente zur eigenen Orientierung.

Besonders eindrucksvoll wurde der eigens für die Veranstaltung organisierte Drohnenflug durch und rund um die FH CAMPUS 02 wahrgenommen. Gerade Personen, die noch keine Möglichkeit hatten, ihre Wunschhochschule persönlich zu besichtigen, zeigten sich sehr begeistert. Weiters konnten die Besucher*innen an einer virtuellen Schnitzeljagd teilnehmen, welche ein Gewinnspiel beinhaltete.

Aufbereitet wurde für die Online-Veranstaltung eine semivirtuelle Umgebung mit fotorealistischen Elementen, um den Besucher*innen einerseits eine gute Orientierung durch den Event zu ermöglichen, andererseits um die wirkungsvolle Umgebung und den Flair der FH CAMPUS 02 virtuell zu transportieren. Zentraler „Raum“ war – wie auch bei den realen Events vor Ort – die Aula der FH CAMPUS 02. Von dort aus erreichten die Besucher*innen die Beratungsstände der Studienrichtungen sowie die Sessions. „Wir haben uns für diese Umsetzung entschieden, weil wir unseren Interessent*innen ein besonderes digitales Erlebnis schaffen und die Usability so intuitiv wie möglich gestalten wollten. Das bisher eingefangene Feedback  bestätigt uns in dieser Entscheidung“, hebt Organisatorin Barbara Porotschnig hervor.


„Es freut uns sehr, dass so viele unserer Einladung nachgekommen sind und an einem Samstag sich so intensiv über unser Studienangebot informiert haben. Gerade jetzt, wo so viele Menschen sehr viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen – egal, ob im beruflichen oder schulischen Kontext – ist dieses Engagement besonders hervorzuheben“, reüssiert Rektorin Kristina Edlinger-Ploder und freut sich auf die gelungene Premiere im Digitalformat. „Wir werden auch nach der Krise, dort, wo es Sinn macht, unsere Informationsangebote für Interessierte digital ergänzen. Wir können da auf eine enorme Expertise aus der Online-Lehre aufbauen und davon sollen auch Studieninteressierte bereits profitieren“, ergänzt Geschäftsführer Erich Brugger, der mit Blick auf die erfreulichen Bewerber*innenzahlen ebenfalls eine positive Bilanz zieht.

Der kurze After-Movie zeigt noch einmal die Highlights des Events.