Kontrast
x

Maria Lipp über den Forschungsbereich „nichtfinanzielle Berichterstattung“

Maria Lipp forscht seit letztem Jahr an der FH CAMPUS 02 zum Thema „nichtfinanzielle Berichterstattung“. Sie studierte Betriebswirtschaft, 2019 begann sie an der FH CAMPUS 02 zu unterrichten. Dort erforscht sie unter anderem, welche Auswirkungen die „nichtfinanzielle Berichterstattung“ auf den Wert eines Unternehmens hat.


Worum geht es in Ihrem Forschungsbereich?

Maria Lipp: Ich beschäftige mich an der FH CAMPUS 02 mit „nichtfinanzieller Berichterstattung“. Die Berichterstattung im nichtfinanziellen Bereich wird von der Gesellschaft gefordert und beeinflusst die Unternehmen im nachhaltigen Handeln. Es gilt festzustellen, welche Auswirkungen die nichtfinanzielle Berichterstattung auf den Wert eines Unternehmens hat.

In welchem größeren Zusammenhang steht diese Forschung?

Maria Lipp: Es gilt, die zukünftig erforderlichen Kompetenzen in die akademische Ausbildung zu transferieren, um dem zukünftig geforderten Kompetenzprofil der Unternehmen zu entsprechen. Des Weiteren geht es um Bewusstseinsbildung über die Bedeutung der Nachhaltigkeit im betrieblichen Umfeld bei Personen, die im Rechnungswesen und Controlling tätig sind.

Wie sind Sie ursprünglich zu Ihrem Fach gekommen?

Maria Lipp: Im Rahmen meiner Masterarbeit wurde mein Interesse für die „nichtfinanzielle Berichterstattung“ geweckt. Als Betriebswirtin bin ich stets bestrebt, wirtschaftliche Kompetenzen zeitgemäß zu vermitteln. Die nichtfinanzielle Berichterstattung bietet dabei zahlreiche Chancen und neue Möglichkeiten.

 

 

Bericht Kleine Zeitung