Kontrast
x

Neuer Studiengang: Business Data Science

Die Disziplin „Data Science“ ist eine DER Zukunftsdisziplinen und schon heute stark nachgefragt. Diese Nachfrage wird in den kommenden Jahren noch stärker werden, auch durch den Digitalisierungs-Trend, der sich in den letzten Monaten noch einmal enorm beschleunigt hat.

Junge Menschen mit einem Grundinteresse an Naturwissenschaften und Daten sollen durch den neuen Studiengang der FH CAMPUS 02, Business Data Science, die Möglichkeit erhalten auf diesen Zug aufzuspringen und so die Basis für eine erfolgreiche Karriere legen zu können.

Neue Zielgruppe und „berufsermöglichendes“ Konzept

„Unsere spezielle Zielgruppe sind unter anderem AHS-MaturantInnen, und da vor allem Frauen, eine Zielgruppe, die wir bis jetzt in technischen Studiengängen nicht so ansprechen konnten“, erläutert Studiengangleiter Prof. Stefan Grünwald. Der Bachelorstudiengang dauert 6 Semester und ist berufsermöglichend organisiert. Das heißt, dass es sich grundsätzlich um ein Vollzeitstudium handelt, aber die Lehrzeiten so gelegt sind, dass man daneben auch noch einer Berufstätigkeit von 20 bis 30 Stunden nachgehen kann. Der erste Jahrgang dieses vollkommen neuen Studiengangs startet bereits diesen Oktober.

Business Data Science

Was bedeutet „Data Science“ genau? „Bei Data Science geht es um den Umgang mit Daten – von Datenerfassung über die sinnvolle Aufbereitung, bis hin zur Datenvisualisierung, also dem gesamten Datenlebenszyklus. Hinzu kommen noch zwei weitere Aspekte, auf die in diesem Studium besonders Wert gelegt wird, nämlich die Themen Kommunikation und Persönlichkeit. Data Scientists stehen zwischen den Fachbereichen der Domäne und dem naturwissenschaftlichen Know-how, also Mathematik,Statistik und Programmieren. Sie müssen die Schlüsse, die sie aus den Mustern von Daten ziehen, auch kommunizieren und aufbereiten können“, erklärt Prof. Grünwald die Grundidee des Studiengangs. Der Studiengang ist so angelegt, dass Grundlagen der Statistik, der Mathematik, des Programmierens und der Software Entwicklung gelehrt werden, verbunden mit ökonomischen Grundlagen. Darauf aufbauend geht es dann in die Spezialdisziplin, wie man Daten strukturiert, wie man mit großen Datenmengen umgeht und diese auch entsprechend aufbereitet und visualisiert. Die Unterrichtssprache ist prinzipiell Deutsch, das 4. Semester wird allerdings komplett auf Englisch unterrichtet. Dieses Semester ist auch als Mobilitätsfenster für Studierende vorgesehen. „Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, dieses Semester an unserer Partneruniversität, der Universität Zagreb, an der Fakultät für Organisation und Informatik zu absolvieren. Umgekehrt können Studierende von der Universität Zagreb dieses Semester an der FH CAMPUS 02 ablegen“, erzählt Prof. Grünwald. Die Studieninhalte sind aufeinander abgestimmt, um die Anrechenbarkeit der Inhalte zu gewährleisten.

Step by step zum Studienplatz

Die Zugangsvoraussetzung für einen der insgesamt 25 Studienplätze ist die Reifeprüfung oder die Berufsreifeprüfung bzw. ein facheinschlägiger Lehrabschluss und Berufstätigkeit verbunden mit einer Zusatzprüfung. Das Bewerbungsverfahren verläuft in mehreren Schritten: Die BewerberInnen müssen sich zuerst online registrieren anschließend kann der/die BewerberIn einen schriftlichen Testtermin auswählen, der heuer zwar vor Ort bei uns an der Fachhochschule geplant ist. Sollte der Test in Präsenz coronabedingt nicht stattfinden können, kann dieser online absolviert werden. Auch das Aufnahmegespräch mit einer Kommission findet, je nach aktueller Situation, heuer vor Ort bzw. im virtuellen Raum statt. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist gibt es eine Reihung, die besten 25 werden für den Studiengang ausgewählt. Die Bewerbung für das Studienjahr 2021/22 hat bereits am 24. September 2020 begonnen, Ende der Bewerbungsfrist ist der August 2021.