Kontrast
x

Die hohe Kunst des Lehrens – Staatspreis für Lehrende der FH CAMPUS 02

Dagmar Archan, Koordinatorin für Fremdsprachen und hauptberuflich Lehrende an der FH CAMPUS 02, zählt zu den PreisträgerInnen für den Staatspreis für exzellente Lehre „Ars docendi“, der am 26. Juni 2017 vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) vergeben wurde.

Seit 2013 zeichnet das österreichische BMWFW exzellente Lehrende österreichischer Universitäten mit dem Staatspreis „Ars docendi“ aus. Der Preis wurde diesmal in fünf thematischen Kategorien vergeben und ist mit jeweils € 7.000,00 dotiert. Die Nominierungen für den Preis erfolgten durch StudentenvertreterInnen, RektorInnen oder Kollegiumsleitungen der jeweiligen Hochschulen. In der Kategorie „Digitale Lehr- und Lernelemente in Verbindung mit traditionellen Vermittlungsformen“ überzeugte MMag. Dagmar Archan die hochkarätige Jury und durfte am Montag den Preis in der Wiener Aula der Wissenschaften entgegennehmen. Frau Archan ist nicht die einzig Nominierte der FH CAMPUS 02 – auch das Konzept von FH-Professor Mag. Gregor Reautschnig wurde unter die drei besten Einreichungen gewählt.

     

Mehrfache Auszeichnungen
Der Verleihung des Staatspreises ist bereits eine Auszeichnung an der FH CAMPUS 02 vorangegangen. Im Dezember 2016 durfte Frau Archan den ersten Lehrpreis der FH CAMPUS 02 entgegennehmen, welcher unter dem Schwerpunkt „Moderne Technologien sinnvoll einsetzen – Lernergebnisse verbessern“ ausgelobt wurde. Archan wurde für ihr hervorragendes Blended-Learning-Konzept der Lehrveranstaltung „Technical English“ ausgezeichnet.

Das Konzept enthält den innovativen Einsatz verschiedenster moderner Technologien wie z.B. Social Media und Lernplattformen. Dadurch werden interaktive Lernumgebungen geschaffen, die eine regelmäßige Kommunikation zwischen Studierenden und der Lektorin ermöglichen. Durch die wechselnden Präsenz- und Onlinephasen reduzieren sich außerdem die Anwesenheitszeiten an der FH, was besonders für berufsbegleitend Studierende eine echte Entlastung bedeutet.

„Frau Archan, die eine Vielzahl an neuen didaktischen Instrumenten im Unterricht einsetzt, dient uns als Best Practice-Beispiel zur Anregung in anderen Lehrveranstaltungen. Insbesondere handelt es sich um Instrumente, die Studierende „in ihrer Welt“ der sozialen Medien abholen und mit denen der Stoff zielgruppenorientiert, zeit- und raumunabhängig vermittelt wird“, betont Kristina Edlinger-Ploder, Rektorin der FH CAMPUS 02.

Archan über ihre Auszeichnung: „Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt, in das ich viel Arbeit und Herzblut gesteckt habe, mit dem Ars docendi Preis gewürdigt wurde und es würde mir gefallen, wenn mein Konzept auch anderen Lehrenden bei der Planung ihrer Lehrveranstaltungen dienlich sein könnte.“

Überreichung Archan
© FH CAMPUS 02 / Foto Grossmann
© FH CAMPUS 02 / Foto Grossmann
Verleihung Ars Docendi

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen