Kontrast
x

Charity-Event 2019: „Bildung ermöglicht Bildung“

Punsch trinken, Chili con Carne schlemmen und das auch noch für den guten Zweck: Das Charity-Event der FH CAMPUS 02 sorgte auch heuer wieder für gute Stimmung.

Mittlerweile ist es zum Fixpunkt im Eventkalender der FH CAMPUS 02 geworden: Das Charity-Event in der Weihnachtszeit. Unter dem Motto „Bildung ermöglicht Bildung“ stellten sich auch heuer zahlreiche Helferleins wieder hinter die beladene Bar in der weihnachtlich geschmückten Aula und verkauften Glühwein und selbstgemachte Leckerbissen.

Gute Stimmung

Bei Weihnachtssongs und Punschgeruch machte die gute Sache auch noch jede Menge Spaß. Sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die Besucherinnen und Besucher fühlten sich in der vorweihnachtlichen Atmosphäre sichtlich wohl. Schirmherrin Sabina Rosenberg freut sich über die zahlreichen Besucher und die Möglichkeit, etwas Besonderes zu Weihnachten zu veranstalten: „Wir machen dieses Event seit zwölf Jahren und es ist sehr schön, heute diese Fotos von den Kindern und ihr Lächeln zu sehen.“

Jede Menge Spenden für den guten Zweck

Insgesamt kamen ganze 4.790€ beim Event zusammen – eine beachtliche Summe! Der gesamte Reinerlös ging auch dieses Jahr wieder an das Kooperationsprojekt „Bildung ermöglicht Bildung“ von der FH CAMPUS 02 und Peter Melbinger, welcher selbst begeistert beim Verkauf stand:

„Wir haben die Verantwortung, Menschen, die nicht die Chancengleichheit haben wie wir sie haben, unter die Arme zu greifen und ihnen Bildung im eigenen Land zu ermöglichen – hier wird Geld gesammelt, das dafür sehr gut eingesetzt wird.“ – Peter Melbinger

Mit dem Erlös wird der Bau und Ausbau von Schulgebäuden in Kenia finanziert und Patenkindern mit Stipendien der Schulbesuch ermöglicht. Die Kooperation besteht seit 2008 – seitdem findet das Event jährlich statt. Mittlerweile ist es im Rahmen der Kooperation gelungen, zwei sogenannte „Campus-Klassen“ im kenianischen Dorf Emorogi zu eröffnen. Zudem hat die FH CAMPUS 02 mittlerweile für fünf Kinder die Patenschaft übernommen. Insgesamt sind in dieses Kooperationsprojekt bereits weit über 40.000€ geflossen!

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle unseren zahlreichen Sponsoren, die uns teilweise schon zum wiederholten Male Lebensmittel, Getränke oder Dienstleistungen kostenfrei zur Verfügung gestellt haben! Außerdem danken wir allen HelferInnen und BesucherInnen, ohne die wir dieses tolle Ergebnis nicht erreicht hätten!

Fotos: Foto Peter Melbinger