x

Innovation und Resilienz bei familiengeführten Welt- und Europamarktführern aus Österreich im Auftrag der Julius Raab Stiftung

Zeitraum: Jänner 2019 - Juli 2019
Kontakt: FH-Prof. Mag. Dr. Georg Jungwirth
Kooperationspartner: Mag. Christoph Robinson, Geschäftsführer bei der Julius Raab Stiftung

Vorrangiges Forschungsziel dieser Studie, die im Auftrag der Julius Raab Stiftung durchgeführt wurde, war es einerseits, zu untersuchen, warum familiengeführte Welt- und Europamarktführer aus Österreich so innovativ sind. Im Zuge dessen sollte vor allem herausgefunden werden, wie diese rund 200 Unternehmen ihre Innovationsprozesse gestalten, wie bei ihnen Forschung & Entwicklung organisiert sind und welche unternehmensinternen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Innovationsprozess gegeben sein müssen.

Ein zentraler Gegenstand der Studie war weiters, die Einflussfaktoren zu erfassen, welche Innovationen ermöglichen bzw. fördern oder verhindern.

Andererseits lag ein weiterer Forschungsschwerpunkt darauf, zu analysieren, warum diese international so erfolgreichen Unternehmen in der Vergangenheit ein so hohes Maß an Resilienz aufwiesen und weshalb sie sich u.a. während der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise nach 2008 meist nachhaltig positiv entwickelten.

Podcastfolge der Julius Raab Stiftung zur durchgeführten Studie