HOCHSCHULKURS
Business Modelling

Geschäftsmodelle bilden die logischen Zusammenhänge der Geschäftstätigkeit von Unternehmen ab. Sie zeigen, wie ein Mehrwert für Kund*innen erzeugt wird, welche Ressourcen und Netzwerke dafür notwendig sind und welchen Ertrag man für die eigene Organisation sichern kann. In diesem Modul lernen Sie, sich mit (digitalen) Geschäftsmodellen auseinanderzusetzen, Schlüsselfaktoren für den eigenen unternehmerischen Erfolg zu identifizieren, Schwachstellen zu erkennen und Strategien zu formulieren, um das Geschäftsmodell nachhaltig zu entwickeln. Das gilt für Start-ups genauso wie für etablierte Konzerne auf ihrem Weg in und durch die digitale Transformation.

Online-Infoabend

27.02.2024, 17:00 Uhr
Was Sie im Hochschulkurs erwartet

Inhalte & Schwerpunkte

Der Hochschulkurs “Business Modelling” weist folgende Inhalte und somit Schwerpunkte auf:

  • Geschäftsmodelle darstellen und analysieren
  • Geschäftsmodelle systematisch entwickeln
  • Die Value Proposition Canvas (VPC) – Werte für Kund*innen generieren
  • Die Business Model Canvas (BMC) in der Anwendung
  • Digitale Transformation von Unternehmen und Organisationen
  • Technologien für die digitale Transformation analysieren und bewerten
  • Digitale Geschäftsmodelle

Der gesamte Kurs umfasst 3 ECTS-Credits (25 LE). Die Leistungsbeurteilung erfolgt mittels einer Projektarbeit. 

ECTS = European Credit Transfer and Accumulation System
LE = Lehreinheiten

Facts

Berufsbegleitend

Dauer: 3 Präsenztage vor Ort an der FH CAMPUS 02

25 Lehreinheiten

max. Teilnehmer*innen­anzahl: 20

Kosten

Für die Teilnahme am Hochschulkurs:
EUR 1.500,- 

Wir fördern eine breite Beteiligung zur Bildung von Innovations-Multiplikator*innen in Unternehmen. Bei Fragen zur individuellen Preisgestaltung für Firmen bitten wir daher um direkte Kontaktaufnahme.

Abschluss:

Teilnahme­bestätigung für den Hochschulkurs
“Business Modelling”

An wen richtet sich diese Weiterbildung?

Dieses Weiterbildungs­angebot richtet sich an:

  • Unternehmer*innen
  • Geschäftsführer*innen und Führungskräfte in Organisationen
  • Mitarbeiter*innen mit Interesse an innovationsorientierter Führung

Voraussetzungen

Offen für alle interessierten Personen, die bereits über Berufserfahrung verfügen oder erst gerade neu ins Berufsleben einsteigen

3 ECTS-Credits

Dafür sind Leistungen im Ausmaß von 75 Stunden vorgesehen.

ECTS-Nachweise können nur an Teilnehmer*innen mit allgemeiner Hochschulreife vergeben werden.

Anmeldung & Fristen

  1. Gehen Sie zu „Jetzt anmelden“.
  2. Tragen Sie Ihre Daten in das Formular ein.
  3. Sie erhalten uns eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Anmeldung bestätigt.
  4. Bei Bedarf bitten wir Sie per E-Mail noch um ergänzende Unterlagen.

Anmeldefrist: tba

Unterrichtszeiten

Start: tba

Präsenzunterricht an der FH CAMPUS 02

 

Lernen Sie individuell & flexibel

Nützen Sie die Möglichkeiten des Life Long Learning-Passes der FH CAMPUS 02!
Business Modelling ist Teil eines modular aufgebauten Weiterbildungsprogramms. Sie können auf Wunsch auch weitere Module absolvieren. Sofern Sie drei des Zertifikatlehrgangs Innovation Business School sowie ein firmenspezifisches Praxisprojekt innerhalb von 2 Jahren absolviert haben, wird Ihnen der Titel Certified Innovation Expert verliehen.

Zertifikats­lehrgang Certified Innovation Expert
KONTAKT FÜR WEITERE INFORMATIONEN
Portraitfoto Magdalena Diem

Magdalena Diem, MSc

Kontakt für organisatorische Fragen
CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft
Department Innovationsmanagement
Körblergasse 126, 8010 Graz

Portraitfoto Michael Terler

FH-Prof. DI Dr. mont. Michael Terler

Programmleitung
CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft
Department Innovationsmanagement
Körblergasse 126, 8010 Graz

Anmeldung schon abgeschickt?
Sichern Sie sich Ihren Kursplatz
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Das Datum für den nächsten Bewerbungsschluss folgt demnächst ...
Anmeldefrist: tba
Sie profitieren

Beruflich durchstarten

Ihre Vorteile bei Absolvierung dieses Hochschulkurses:

  • Lernen von Innovationsexpert*innen aus der Praxis
  • Interaktiver Austausch mit anderen Teilnehmer*innen
  • Direkte Umsetzung der Inhalte in der eigenen Organisation