x

OptiMon

Kontakt: DI Dr. techn. Manfred Pauritsch, FH CAMPUS 02
Kooperationspartner: Lakeside Labs

Drahtlose Sensornetzwerke gelten als Schlüsseltechnologien für die Smart Production und die herannahende Industrie 4.0 mit vielen Anwendungsmöglichkeiten z.B. im Condition-, Energie- und Medienfluss-Monitoring (CM, EM bzw. MM). Insbesondere der kabellose Aspekt ist wichtig, da er im Vergleich zu kabelgebundenen (Sensor-) Lösungen die erforderliche Flexibilität für die zukünftige Produktion bietet. Es gibt jedoch noch Verbesserungspotenzial hinsichtlich Kosten, Zuverlässigkeit, Sicherheit, autarkem Betrieb von drahtlosen Sensorlösungen, nahtlose Integration in die Fabrikautomatisierung und Benutzerfreundlichkeit.

OptiMon ist ein exploratorisches Projekt zur Erforschung neuartiger drahtloser Sensorlösungen für die Überwachung von Zustand, Energie und Medien. Es umfasst eine State-of-the-Art-Analyse, die Entwicklung von Anwendungsfällen, eine Stakeholder- und Anforderungsanalyse (einschließlich Experteninterviews und Online-Befragung), die Untersuchung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen (Markt, Wettbewerber, Kosten-Nutzen-Analyse) und technische Konzepte für neuartige drahtlose Sensornetzwerke für CM, EM und MM. Die Konzepte wurden einer SWOT-Analyse unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unterzogen. Dadurch wurden Innovationspotenziale für neuartige drahtlose Sensornetzwerke als Ziel von OptiMon identifiziert. Das Ergebnis waren F&E-Projektideen zur Entwicklung neuartiger drahtloser Sensornetzwerke für CM, EM und MM in rauen Industrieumgebungen.

Auf der Grundlage der Ergebnisse wurden Projektvorschläge eingereicht und mit den OptiMon-Projektpartnern und der Industrie im Rahmen nationaler Förderprogramme vorbereitet. Ein Projektvorschlag ist in Vorbereitung. Außerdem wurde ein Projekt bereits bei der Forschungsförderungsgesellschaft eingereicht. Ein Vorschlag basierend auf den Ergebnissen von OptiMon wird im ersten Quartal 2018 unter dem Projektnamen UWB4Industry beginnen.