Kontrast
DE EN
x

Bachelor
Automatisierungstechnik

Die Automatisierungstechnik verbindet unterschiedliche Fachbereiche und Technologien, weshalb das Bachelorstudium stark interdisziplinär auf technisch operative Tätigkeiten ausgerichtet ist. Als wesentliche Ergänzung der technischen Kernbereiche werden berufsrelevante Kommunikations-, Sozial- und Methodenkompetenzen vermittelt. Einen besonderen Stellenwert nehmen die fachlichen Wahlmöglichkeiten ein, die eine individuelle Profilbildung ermöglichen und damit den verschiedenen Ausprägungen des Berufsfeldes Rechnung tragen. Die praxisorientierte selbstständige Erarbeitung fachspezifischer Themen in Teamarbeit nimmt dabei eine wesentliche Rolle ein. Die Beherrschung der englischen Sprache sowie das vermittelte wirtschaftliche Basiswissen runden das Qualifikationsprofil ab.

Facts

6
Semester

Berufsbegleitend

Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen ohne berufliche Erfahrung, die erst während des Studiums in die Berufswelt einsteigen.

Studienbetrieb

factbox-personsBerufsbegleitend: 17 Wochen/Semester
Grundsätzlich Freitag, 13.45 bis 21.30 Uhr und
Samstag, 8.00 bis 16.00 Uhr.

Studienbeginn: Mitte September

ABSCHLUSS:

Bachelor of Science in Engineering, BSc

Captains
(Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen) stehen den Studierenden als MentorInnen zur Seite.

Genehmigte Studienplätze

43

ECTS —> 180 CREDITS
Kosten: 363,36
Euro/Semester zuzüglich ÖH-Beitrag (dzt: € 19,20) für EU-/EWR-BürgerInnen

Genauere Infos für Staatsangehörige außerhalb der EU und mögliche Studienbeihilfen finden Sie auf www.campus02.at/international

Studienort

Schwerpunkte

 

Studierende erlernen spezielles Fachwissen in den Bereichen Elektronik, Informatik und Maschinenbau.
Wirtschaftliches Know-how und Soft Skills runden den Inhalt des Studiums ab.

factbox-learn
factbox-chart

Umfangreiche inhaltliche Wahlmöglichkeiten machen mehr als 1/3 des Studiums aus. Dazu zählen z.B.: begleitende Projekte, fachspezifische Vertiefung sowie das Berufspraktikum.
Dies ermöglicht Studierenden eine individuelle Profilbildung.

Projekte & Praxis

Durch die begleitenden Projekte aus der Wirtschaft wird das Gelernte sofort in die Praxis umgesetzt. Kleine Gruppengrößen mit überwiegend 3 Personen tragen wesentlich zur Qualität und zum Lernerfolg bei.

Bewerbung

  • 01Online-Registrierung
  • 02Schriftlicher Aufnahmetest
  • 03Einreichung weiterer Bewerbungsunterlagen
  • 04Aufnahmegespräch mit der Kommission

Bewerbungsfrist: Ende Juli

Voraussetzungen

> die allgemeine Hochschulreife oder
> die Ablegung einer geeigneten Studienberechtigungsprüfung
> oder eine facheinschlägige berufliche Qualifikation (Lehre etc.) mit Zusatzprüfung

Kontakt für weitere Informationen

Michaela Höfler

CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft
Studienrichtung Automatisierungstechnik
Körblergasse 126, 8010 Graz

Ihr Weg ins Studium

Bewerbungsende: 31. Juli 2017


Zugangsvoraussetzungen


Online-Registrierung

Ihr Weg ins Studium beginnt mit der Registrierung in unserem Bewerbungssystem. Danach können Sie sich jederzeit unkompliziert online bewerben.

Bachelor-Aufnahmetest

Im Zuge Ihrer Online-Bewerbung wählen Sie selbst Ihren Wunschtermin für den Bachelor-Aufnahmetest aus. Der Bachelor-Aufnahmetest bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Eignung für das Studium unter Beweis zu stellen und ist daher ein wichtiger Bestandteil des Aufnahmeverfahrens.

Einreichung der Bewerbungsunterlagen

Nach Absolvierung des Aufnahmetests bleibt Ihnen noch Zeit Ihre Bewerbungsunterlagen online zu ergänzen. Pflichtdokumente sollten Sie allerdings schon vor dem Aufnahmetest einreichen.

Aufnahmegespräch

Das Aufnahmegespräch mit der Kommission ist der letzte Schritt auf Ihrem Weg ins Studium und gibt Ihnen die Chance auch im persönlichen Kennenlernen zu überzeugen.

Studium und Berufsleben direkt verbunden

Gemeinsam mit Lehrenden aus namhaften Unternehmen und Ihren Captains begleiten wir Sie auf Ihrem akademischen Bildungsweg. Wissenschaft trifft Wirtschaft: Was Sie an theoretischem Fachwissen erwerben, findet über Projekte für Unternehmen direkt Eingang in die Praxis. Das sichert Ihnen den unmittelbaren Kontakt zum Berufsleben. Mit diesem berufsbegleitenden Studium steigen Sie in ein Netzwerk aus Studierenden, Lehrenden, Forschenden und Unternehmen ein, das ein gemeinsames Ziel hat: Nachhaltigen Erfolg in der Wirtschaft.

Das berufsbegleitende Studium an der FH CAMPUS 02 ist besonders darauf abgestimmt, dass es Studierenden mühelos möglich ist, während einer Vollzeitbeschäftigung die Lehrveranstaltungen zu besuchen. Seit dem Jahr 2005 ist Berufserfahrung nicht mehr zwingend erforderlich, wodurch auch MaturantInnen und andere Personen ohne bisheriges Arbeitsverhältnis ein Studium an der FH CAMPUS 02 beginnen können.

Personal Development Die drei Säulen
Icon 3 Säulen der AT

Kernbereiche

  • Analog-, Digital- und Mikrocontrollertechnik, Antriebstechnik und Leistungselektronik
  • Softwareentwicklung und Programmierung, Prozesssteuerung und -simulation, PDM/PLM, Leitsysteme, RFID
  • Berechnung, Konstruktion, Produktion
  • Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Projektmanagement

Fachliche Wahlmöglichkeiten

  • Elektronik: Digitaler Schaltungsentwurf, Elektronische Systementwicklung Analog- und Digitaltechnik
  • Informatik: SPS & verteilte Systeme, angewandte Informatik
  • Maschinenbau: Handhabungstechnik, Industrieroboter, mechanische und thermische Verfahrenstechnik, Simulationstechniken im Maschinenbau, Digitale Fabrik
  • Ergänzendes Schwerpunktthema

Berufspraktikum

Für jene, die während des Studiums keine facheinschlägige Berufserfahrung vorweisen können, ist ein Berufspraktikum im Ausmaß von 15 Wochen, verteilt auf die Semester hinweg, vorgesehen. Dieses wird durch das Seminar zum Berufspraktikum begleitet und unterstützt.

Lehrveranstaltungsplan

Fullscreen
1. Semester
2. Semester
3. Semester
4. Semester
5. Semester
6. Semester
4.75 ECTS
Analysis Einführung
5 ECTS
Berufspraktikum
3 ECTS
Elektrotechnik
2.25 ECTS
Grundlagen Kommunikation
4.5 ECTS
Informatik
5 ECTS
Physik
5.5 ECTS
Werkstoffe und Mechanik
4 ECTS
Analysis Vertiefung
5.5 ECTS
Architekturen
5 ECTS
Berufspraktikum
2.25 ECTS
Grundlagen Kommunikation
6.5 ECTS
Mechanik und Konstruktion
6.75 ECTS
Wechselstromtechnik
5.25 ECTS
Analogtechnik und Messtechnik
3.5 ECTS
Begleitende Projekte
5 ECTS
Berufspraktikum
6.5 ECTS
Konstruktion und Produktion
2 ECTS
Programmieren und Visualisieren
5 ECTS
Statistik, Datenanalyse und -auswertung
2.75 ECTS
Technische Kommunikation
5 ECTS
Angewandte Mathematik
3.5 ECTS
Begleitende Projekte
5 ECTS
Berufspraktikum
1.5 ECTS
Betriebswirtschaft
6 ECTS
Fachspezifische Ergänzung
4.25 ECTS
Messtechnik
1.5 ECTS
Programmieren und Visualisieren
3.25 ECTS
Technische Kommunikation
4 ECTS
Bachelorarbeit 1
3.5 ECTS
Begleitende Projekte
5 ECTS
Berufspraktikum
2.5 ECTS
Betriebswirtschaft
2.75 ECTS
Business Kommunikation
2.5 ECTS
Energietechnik
3.25 ECTS
Fachspezifische Vertiefung - Bachelorarbeit 2
3 ECTS
Fluidtechnik
3.5 ECTS
Steuerungs- und Regelungstechnik
5 ECTS
Berufspraktikum
2.5 ECTS
Betriebswirtschaft
2.75 ECTS
Business Kommunikation
4.25 ECTS
Energietechnik
8 ECTS
Fachspezifische Vertiefung - Bachelorarbeit 2
2.5 ECTS
Netzwerke
5 ECTS
Steuerungs- und Regelungstechnik
30 Credits
30 Credits
30 Credits
30 Credits
30 Credits
30 Credits
180 Credits

Karriere in Wirtschaft und Technik

Nach wie vor besteht großer Bedarf an hochqualifizierten TechnikerInnen. Vor allem in Österreich. Die branchenübergreifende Ausbildung macht Automatisierungstechnikerlnnen vielseitig einsetzbar und hält die Nachfrage am Arbeitsmarkt, unabhängig von Krisen in einzelnen Wirtschaftsbereichen, seit Jahren stabil. Der FH-Studiengang bildet technische GeneralistInnen aus. Zusätzlich eröffnet der hohe Anteil an Wahlfächern im Studium berufliche Chancen in hoch spezialisierten Berufsfeldern. Der Einsatz von AbsolventInnen ist sowohl für große Industrieunternehmen als auch für die vielen Klein- und Mittelbetriebe mit spezialisierten Produkten hoher technologischer Reife interessant.

Imagefoto Mitarbeiter in Logistikhalle

TÄTIGKEITSBEREICHE

  • Produkt- und Applikationsentwicklung (Konstruktion, Computer Aided Engineering, Hard- und Softwaredesign)
  • Systemintegration und Produktion (Fertigungs- und Produktionsplanung, Inbetriebnahme, Produktionssteuerung)
  • Prozessoptimierung (Prozessplanung, Systemanalyse, Einsatz von Simulationen,
    Mess- und Regelungstechnik)
  • Messdatenmanagement (Erfassung, Aufbereitung, Übertragung, Visualisierung)
  • Test- und Versuchstechnik (Laborbetrieb, Prüfstandsentwicklung und -betrieb)
  • Prüfwesen und Qualitätsmanagement (Instandhaltung, Ressourcenmanagement, Service und Reparatur)

Stimmen & Stimmungen zum Studium

Testimonial Nicole Schwaighofer
Das Studium bietet die Chance, mit erfahrenen Lehrenden aus Industrie und Wirtschaft zusammenzuarbeiten sowie StudienkollegInnen aus anderen Firmen und Berufssparten kennenzulernen. Vor allem der Erfahrungsaustausch unter den Studierenden ist ein zusätzlicher Vorteil, den dieses berufsbegleitende Studium mit sich bringt.
Dipl.-Ing. Nicole Schwaighofer, BSc
Bachelor-Absolventin 2013, Master-Absolventin 2015
Auftragsmanagerin, ELIN Motoren GmbH
Ich kann das Bachelorstudium Automatisierungstechnik jedem empfehlen, der sowohl seine technischen und sozialen Kompetenzen weiterentwickeln und sein fachliches Wissen erweitern möchte. Einerseits bekommen die Studierenden einen breitgefächerten Einblick in die drei essentiellen Säulen der Automatisierungstechnik und können sich auch in einer davon spezialisieren, andererseits werden persönliche Soft Skills auf die Anforderungen der Wirtschaft hin weiterentwickelt.
Daniel Supanz
Bachelor-Absolvent 2016, Master-Student im 1. Semester
Studien- und Projektassistent Maschinenbau
Testimonial Daniel Supanz

Team

Studiengangsleitung

Portraitfoto von Udo Traussnigg
Udo Traussnigg
Portraitfoto von Dieter Lutzmayr
Dieter Lutzmayr

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Udo Traussnigg

Studiengangsleiter

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dieter Lutzmayr

Stv. Studiengangsleiter

Hauptberuflich Lehrender

Lehre & Forschung: Hauptberuflich

Portraitfoto von Manfred Pauritsch
Manfred Pauritsch
Portraitfoto von Dieter Lutzmayr
Dieter Lutzmayr

Dipl.-Ing. Dr. techn. Manfred Pauritsch

Lehre & Forschung

Hauptberuflich Lehrender

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dieter Lutzmayr

Stv. Studiengangsleiter

Hauptberuflich Lehrender

Lehre & Forschung: Nebenberuflich

FH CAMPUS 02/Hartinger Consulting
Nebenberufliche Lehrende

Nebenberufliche Lehrende

Lehre & Forschung

  • Mag. Gernot Augustin, MA
  • Dipl.-Ing. Dr. techn. Johann Peter Bacher
  • Mag. Ulrike Battig
  • Dipl.-Ing. Franz Gregor Blasge
  • Ing. Mag. Gert Breitfuß
  • Dipl.-Ing. Dr. techn. Andreas Drumel
  • Dipl.-Ing. Dr. Jörg Edler
  • Dipl.-Ing. (FH) Karl Eibisberger
  • Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernd Eichberger
  • Univ. Ass. Mag. Dr. Salvatore Fabio Falsone
  • Ing. Dipl.-Ing. Franz Michael Fasch,BSc
  • Dipl.-Ing. Markus Fasch, BSc
  • Dipl.-Ing. Peter Freigassner, BSc
  • Ing. Dipl.-Ing. (FH) Werner Frissenbichler
  • Dipl.-Ing. Johannes Fritz, BSc
  • Dipl.-Ing. Michael Gadler
  • Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Thomas Gamse
  • Dipl.-Ing. Dr. techn. Bertram Gangl
  • Dipl.-Ing. Michael Ganzera
  • Dipl.-Ing. (FH) Dr. Bernhard Giptner
  • Dipl.-Ing. Michael Gödl
  • Mag. Dipl.-Ing. Hannes Grünbichler
  • Mag. Roswitha Gschweitl
  • Dipl.-Ing. Karl Hartinger
  • Dipl.-Ing. Christian Hillebrand
  • Dipl.-Ing. (FH) Gernot Hofer
  • Mag. Dr. techn. Adolf Hofmeister
  • Dipl.-Ing. Dr. Florian Hollomey
  • Monika Hörmann
  • Dipl.-Ing. Gerd Hribernig
  • Dipl.-Ing. Dr. techn. Josef Humer
  • Dipl.-Ing. Gabriele Imrich-Schwarz
  • Dipl.-Ing. Jutta Isopp
  • Mag. iur. Andreas Kebler
  • Mag. Alexandra Kollmitzer
  • Mag. Brigitte Kopp-Begusch
  • Dipl.-Ing. Christian Katschnig
  • Ing. Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Koren
  • Dipl.-Ing. (FH) Peter Kriegl
  • Dipl.-Ing. Johannes Kuchler
  • FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Börge Kummert
  • Dipl.-Ing. Andreas Leitner
  • Dipl.-Ing. Dr. Jörg Lesnik
  • Mag. Melissa Maitz
  • FH-Prof. Dipl.-Ing. Viktorio Malisa
  • Dipl.-Ing. Dr. Sepp Masswohl
  • Dipl.-Ing. Dr. techn. Armin Mautz
  • Dipl.-Ing. (FH) Michael Meister
  • Dipl.-Ing. Karl Mohr
  • Dipl.-Ing. Michael Mörtl
  • Nenad Muskinja, Ph.D.
  • Dipl.-Ing. Dr. techn. Georg Ofner
  • Mag.iur. Erika Petritz, LL.M.
  • Dipl.-Ing. Dr. Paul Pfleger
  • Mag. Judith Pölzl
  • Dipl.-Ing. Kurt Pölzl
  • Dipl.-Ing.Peter Priller
  • Mag. Christina Rasch
  • Ing. Dipl.-Ing. (FH) Gerhard Rehn
  • Dipl.-Ing. (FH) Vinzenz Sattinger
  • Ing. Dipl.-Ing. (FH) Gerhard Schalk
  • Dipl.-Ing. Erhard Semlitsch
  • Dipl.-Ing. (FH) Sandra Slavinec
  • Mag. Bernd Steiner
  • Dipl.-Ing. Dr. Andrej Stermecki
  • Dipl.-Ing. Petra Weber, BSc
  • Mag. Dipl.-Ing. Dr. Roland Winkler
  • Dipl.-Ing. Helmut Wurm
  • Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernhard Zagar

Verwaltung

Heidi Schlener
Heidi Schlener
Portraitfoto von Sandra Bernsteiner
Sandra Bernsteiner
Portraitfoto von Michaela Höfler
Michaela Höfler
Portraitfoto von Ioan Turcin
Ioan Turcin
Robsi_5448_XX
A2T2 Maskottchen

Mag. Heidi Schlener

Sandra Bernsteiner

Michaela Höfler

Koordinatorin PR & Kommunikation
Assistentin Forschung & Lehre

Dipl.-Ing. (FH) Ioan Turcin

Koordinator Internationales

A2T2 Maskottchen

Studien- und Projektassistenz

Portraitfoto von Daniel Supanz
Daniel Supanz
Portraitfoto von Michael Juwan
Michael Juwan
Claus Ederer
Claus Ederer
Portraitfoto von Philipp Gritsch
Philipp Gritsch

Daniel Supanz

Studien- und Projektassistent

Michael Juwan

Studien- und Projektassistent

Claus Ederer

Studien- und Projektassistent

Philipp Gritsch

Studien- und Projektassistent

Captains

DI Ralf Dunkel
Ralf Dunkel
FotoEngel_9198_DE
Michael Engel
WKO2klein_8197_XX
Walter Koch
heimo-reicher
Heimo Reicher
DSC_0085_5364_DE
Stefan Hampel
c6537dc23a56091b5c69dd1709286800_5371_DE
Maximilian Seidel

DI Ralf Dunkel

Captain

General Manager Business Unit Painted Body, MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG

Bachelorstudium Jahrgang 2015

Mag. Michael Engel

Captain

Geschäftsführer, XAL GmbH

Bachelorstudium Jahrgang 2014

 

DI Walter Koch

Captain

CEO/ Geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von LOGICDATA Electronic & Software Entwicklungs GmbH

Bachelorstudium Jahrgang 2013

DI Heimo Reicher

Captain

Geschäftsführer, VESCON Systemtechnik GmbH

Bachelorstudium Jahrgang 2012 Masterstudium Jahrgang 2015

DI Stefan Hampel

Captain

Geschäftsführer, HAGE Sondermaschinenbau GmbH & Co KG

Bachelorstudium Jahrgang 2011 Masterstudium Jahrgang 2014

Dr. Maximilian Seidel

Captain

Geschäftsführer, SEIDEL Elektronik GmbH Nfg. KG

Bachelorstudium Jahrgang 2010 Masterstudium Jahrgang 2013

Buchmann_5374_XX
Rainer Buchmann
campus 02, testimonial, di dominik brunner
Dominik Brunner
ATuS_DIFHAndreasGerstenmayer_FormatPresentation_5367_DE
Andreas Gerstenmayer
mathi_5376_DE
Franz Mathi
RP_10169_5375_DE
Gilbert Frizberg
Herbert Wernigg
Herbert Wernigg

DI Rainer Buchmann

Captain

Geschäftsführer, SSI Schäfer Peem GmbH

Bachelorstudium Jahrgang 2009 Masterstudium Jahrgang 2012

DI Dominik Brunner

Captain

Geschäftsführer, ELIN Motoren GmbH

Bachelorstudium Jahrgang 2008 Masterstudium Jahrgang 2011

DI Andreas Gerstenmayer

Captain

Vorstandsvorsitz, AT&S Bachelorstudium Jahrgang 2007 Masterstudium Jahrgang 2010

DI Franz Mathi

Captain

Geschäftsführer, Knapp Logistik Automation GmbH

Bachelorstudium Jahrgang 2006 Masterstudium Jahrgang 2009

Dr. Gilbert Frizberg

Captain

Geschäftsführer, Hereschwerke Holding GmbH

Bachelorstudium Jahrgang 2005 Masterstudium Jahrgang 2008

Ing. Herbert Wernigg

Captain

Managing Director, Dewetron GmbH

Diplomstudium Jahrgang 2004

ritter_1_5366_DE
Herbert Ritter
struzl_5379_DE
Franz Strunzl
FranzSalomon_5369_DE
Franz Salomon
gruhn_5377_DE
Bernd Gruhn

Ing. Herbert Ritter

Captain

Geschäftsführer, M&R Automation GmbH

Diplomstudium Jahrgang 2003

Dkfm. Franz Strunzl

Captain

Vorstandsmitglied, Villares Metals S.A.

Diplomstudium Jahrgang 2002

Ing. Franz Salomon

Captain

Geschäftsführer, Salomon Automation GmbH

Diplomstudium Jahrgang 2001

DI Bernd Gruhn

Captain

Geschäftsführer, FOCUS-on

Diplomstudium Jahrgang 2000

Zwei Studierende vor einem Laptop in der Aula

Info-Lounge

Wir laden Sie herzlich zur Info-Lounge an der Fachhochschule CAMPUS 02 von 16:00 - 18:00 Uhr ein. Hier erhalten Sie Informationen rund um Ihr Bachelor- oder Masterstudium an unserer Fachhochschule – direkt von unserem Team. Lernen Sie den Spirit der FH CAMPUS 02 vor Ort kennen und überzeugen Sie sich selbst bei einem persönlichen Gespräch und bei den Schnuppervorlesungen. Wir freuen uns auf... mehr Infos

Termine

Zwei Studierende vor einem Laptop in der Aula
Do, 23. Februar
Info-Lounge
Wir laden Sie herzlich zur Info-Lounge an der... mehr Infos
FH CAMPUS 02 Gebäude
Do, 9. März
OPEN HOUSE 2017
OPEN HOUSE 2017 Wir laden Sie herzlich zum... mehr Infos
© FH CAMPUS 02/Leitner
Sa, 22. April
Info-Brunch
Alle fünf Studienrichtungen der FH CAMPUS 02 laden am... mehr Infos
© FH CAMPUS 02/Leitner
Do, 18. Mai
Info Lounge
Wir laden Sie herzlich zur Info-Lounge an der... mehr Infos
© FH CAMPUS 02/Leitner
Sa, 10. Juni
Info-Brunch
Alle fünf Studienrichtungen der FH CAMPUS 02 laden am... mehr Infos
Campus Life Community Life City Life

Es sind Fragen offen geblieben?

Hier geht es zu den häufig gestellten Fragen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen