Kontrast
x
Foto Fischer

WKO und FH CAMPUS 02 präsentieren Bildungsoffensive und Veränderungen

Digitalisierung, Globalisierung und Fachkräftemangel – es ist Zeit für eine weitere Bildungsoffensive. Bei einer Pressekonferenz am 18. September wurden zentrale Forderungen und Vorhaben der WKO für die kommende Bundesregierung vorgestellt. Mit dabei: Die FH CAMPUS 02.

62.500 Bildungskunden – im Studienjahr 2018/19 erreichte die WKO mit ihren Angeboten eine neue Rekordmarke. Mit dem WIFI, der FH CAMPUS 02, dem Talentcenter und weiteren Angeboten ist die WKO der größte nicht-staatliche Bildungsanbieter im Land. Alle Bildungsangebote unterlaufen jedoch stetig neuen Veränderungen: Der Fachkräftemangel und große Veränderungen in der Arbeits- und Wirtschaftswelt durch Digitalisierung und Globalisierung schaffen Bedarf für eine umfassende Bildungsoffensive, die die Wirtschaftskammern bereits gestartet haben. „Denn Bildung ist für unsere Zukunft eine Schlüsselressource.“, sagt WKO Steiermark Präsident Josef Herk.

Drei Punkte dieser Offensive sollen für die kommende Regierung im Vordergrund stehen: Die Einführung von Masterstipendien, ein Förderpaket für Weiterbildung, Wirtschaft als Pflichtfach und eine konsequente Weiterentwicklung der Fachhochschulen. Für letztere sieht die WKO es als Aufgabe der Politik, den Ausbau und die Finanzierung der Fachhochschulen voranzutreiben. Besonders für AbsolventInnen der betrieblichen Lehre stellen Fachhochschulen eine vielversprechende Perspektive in der akademischen Laufbahn dar. An der Studienrichtung Automatisierungstechnik der FH CAMPUS 02 haben beispielsweise 25 Prozent der Studierenden und AbsolventInnen ebenfalls einen Lehrabschluss.

Neuer Studiengang „Business Data Science“ reagiert auf neue Entwicklungen

„Nach wie vor ist das Thema Digitalisierung ein dominantes Thema für die steirischen Unternehmen. Wir können zurzeit gar nicht genug Softwareentwickler ausbilden, so groß ist der Bedarf.“, sagt WIFI-Chef Neubauer. Besonders attraktiv sind diese Ausbildungen, weil es zahlreiche Förderungen in diesem Bereich gibt.

An der FH CAMPUS 02 reagiert man auf diesen Bedarf: Mit dem neuen Bachelorstudium „Business Data Science“ startet ein innovatives Programm mit 25 Studienplätzen. Im Fokus steht bei diesem Studium die optimale Auswertung und Nutzung von großen Datenmengen. Wichtige Kernkompetenzen, die dabei ausgebildet werden, sind „Mathematik und Statistik“, „Software Engineering und Informationstechnologien“ und „Wirtschaftswissenschaft“. Ein mehrmonatiges, akademisch begleitetes Praktikum in einem Unternehmen erweitert den Praxisbezug zur Wirtschaft. Wie bei anderen Studiengängen sind auch Auslandssemester bei einer Partnerhochschule möglich.

Neuer Raum, neue Finanzierung?

Rund 1.000 neue Quadratmeter werden an der FH CAMPUS 02 für Büros und Forschung errichtet. Im EAS-Labor wird zu „Energy Analytics & Solutions“ angewandte Wissenschaft zum Thema Energiewertschöpfungsketten betrieben. „Wir sehen es als Ziel, aktuelle Themen aufzugreifen, neue Fragestellungen zu beforschen und rasch umsetzbare Lösungen zu erarbeiten. Studierende und Partnerunternehmen haben damit Wettbewerbsvorteile“, sagt Kristina Edlinger-Ploder, Rektorin der FH CAMPUS 02.

Wie bereits berichtet formulierte die Österreichische Fachhochschulkonferenz Forderungen an die nächste Bundesregierung, unter anderem eine höhere Dotierung in der Finanzierung pro Studienplatz um mindestens zehn Prozent, mehr Studienplätze und die Schaffung von Planungssicherheit für die FH-Erhalter durch einen gesetzlich verankerten Fachhochschulentwicklungs-und Finanzierungsplan. WKO Steiermark Präsident Josef Herk unterstützt diese Forderungen – es stehen also viele Veränderungen im Raum, die es umzusetzen gilt.

All diesen Vorhaben wird mit „Wissensdurst – Das Fest für Bildung und Talente“ am 6. Oktober noch mehr Ausdruck verliehen. Die zweite Auflage des Festes findet am Areal der WKO Steiermark zwischen 10 und 16 Uhr statt.

Mehr Informationen unter: https://wissensdurst-fest.at/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen