Kontrast
x
Entwurf

Die FH CAMPUS 02 bekommt bald mehr Platz für F&E

Die zunehmende Digitalisierung führt auch in der Welt der Wirtschaft zu umfassenden Veränderungen. Neben neuen Chancen, die es zu nutzen gilt, bringt der Wandel auch neue Herausforderungen mit sich. Um diesen Herausforderungen gewachsen zu sein, hat die steirische Wirtschaft eine „neue Ära der Bildung“ angekündigt und ein Projekt zur Umgestaltung des Grazer WKO-Geländes angekündigt. Mit dem „Center of Excellence“ entsteht hier ein neues Kompetenzzentrum zur Fachkräfteausbildung, das die in die Jahre gekommenen WIFI-Werkstätten ablösen und somit mehr Platz für moderne Werkstätten und Qualifizierungsangebote bieten soll. Als enger Partner der steirischen Wirtschaft profitiert auch die Fachhochschule CAMPUS 02 von diesen Bestrebungen. Das neue Areal wird der Fachhochschule Platz bieten, um ihre umfassenden Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten noch weiter zu verstärken.

33 Millionen für bessere Aus- und Weiterbildung

Mehr als 33 Millionen Euro werden von der WKO Steiermark investiert, um an der Ecke Grabenstraße/Hochsteingasse das Center of Excellence zu realisieren. Es soll eine Gesamtfläche von 11.400 Quadratmetern erhalten und Platz zur Aus- und Weiterbildung in verschiedenen Technologiebereichen, wie Mobilitäts-, Elektro oder Energietechnik bieten. Daneben entstehen aber auch mehrere multifunktionale Werkstätten, Lehrsäle und EDV-Räume – alle topmodern ausgerüstet, um der Digitalisierung gerecht zu werden. Eine großzügige Begegnungszone, die rund um das Center herum errichtet wird, soll Möglichkeiten zur Vernetzung der auf dem Gelände agierenden Personen bieten. Die Einrichtungen des WKO Bildungscampus, wie das Wirtschaftsförderungssinstitut WIFI oder eben die FH CAMPUS 02 erhalten im Zuge dessen ebenfalls große Flächen zur Nutzung. Der Baubeginn des Centers wird derzeit für das Jahr 2019 angestrebt.

Forschung und Entwicklung profitieren

Ist das Center of Excellence fertiggestellt, stehen die dortigen Räumlichkeiten der FH CAMPUS 02 ganz im Zeichen der Forschung und Entwicklung. Bereits jetzt arbeitet die FH eng mit Unternehmen zusammen und unterstützt sie bei der Erstellung innovativer Konzepte, ebenso wie bei der Entwicklung von praxistauglichen Prototypen zur Problemlösung. Viele davon sind bereits in führenden Unternehmen im Einsatz. Mit der 500 m² großen Fläche im zukünftigen Center of Excellence soll dieser Arbeit noch mehr Platz geboten werden, was langfristig zu noch besseren Ergebnissen in diesem Bereich führen wird. „In unseren Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten möchten wir stets auf dem neuesten Stand bleiben. Daher ist es gut und wichtig, dass uns mit dem Center of Excellence auch die ideale Infrastruktur dafür geboten wird“, sagt Rektorin Kristina Edlinger-Ploder.

Hier gibt es mehr Informationen zum Projekt „Center of Excellence“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen