Kontrast
x
© FH CAMPUS 02

Heimspiel beim sechsten CLUB SCIENTIFICA STEIERMARK

Am 1. Juli 2014 öffnete die FH CAMPUS 02 ihre Türen für das Kompetenznetzwerk für Wissenschaftlerinnen. Durch die Orientierung am Bedarf und entsprechend enge Zusammenarbeit mit der steirischen Wirtschaft ergeben sich für die Fachhochschule laufend neue Themen für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben. Ausgehend von dieser Situation widmete sich das mittlerweile sechste Treffen dem übergeordneten Thema „Wirtschaftliche Kooperationen – ein Blick hinter die Kulissen“.

© FH CAMPUS 02Frau DI Claudia von der Linden, Geschäftsführerin der Permion Consulting GmbH, verbreitete Neuigkeiten von den vergangenen Wiener Netzwerktreffen sowie über Entwicklungen und aktuelle Statistiken bzw. Forschungsergebnisse hinsichtlich Diversität, Frauenquoten in Wissenschaft und Wirtschaft, uvm. Ferner informierte sie über den Start (4. Juni 2014) des Pilotprojekts „Leading Women – Shaping the future“ mit der TU Graz, welche darin einen weiteren wesentlichen Schritt in Richtung Chancengleichheit für Frauen sieht.

© FH CAMPUS 02Im Anschluss daran stellte Frau Dr. Annette Zimmer, kaufmännische Geschäftsführerin der FH CAMPUS 02, die Fachhochschule in aller Kürze vor. Dabei zog sie Vergleiche mit anderen steirischen Hochschulen und betonte Unterschiede wie auch Gemeinsamkeiten. Schließlich leitete sie über an Herrn DI Wilfried Wolf, F&E-Koordinator der Fachhochschule, welcher in seinem Impulsvortrag einen Einblick in die Kooperationen zwischen der FH CAMPUS 02 und steirischen Unternehmen gab.

Ausgehend vom Leitsatz „von der Idee bis zur Wertschöpfung“ informierte er die Teilnehmerinnen über die Forschungsschwerpunkte und Unterstützungsleistungen der einzelnen Studienrichtungen und zeigte zahlreiche erfolgreiche Beispiele für verschiedenartigste Kooperationen. Dies bildete den Anstoß für rege, anschließende Diskussionen, welche beispielsweise die Aktivitäten im Styrian Service Cluster, Personalentwicklungs- bzw. -weiterbildungsmaßnahmen, Ressourcen und Rahmenbedingungen für Forschung bzw. Lehre oder Spin-offs betrafen.

Weiters betrachtete Frau Mag. Doris Url, Zentraler Förderservice der Wirtschaftskammer Steiermark, das Kernthema des Treffens aus ihrer Perspektive. Dabei ging Sie auf ihre Tätigkeiten und Rolle im Austausch zwischen Unternehmen, Wirtschaftskammer und Hochschulen ein und berichtete über die Zusammenarbeit mit der FH CAMPUS 02 als auch anderen Hochschulen (Unternehmertraining mit TU Graz).

Das Buffet ließ die Veranstaltung bei offenen Gesprächen ausklingen. Der nächste steirische Club Scientifica wird an der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Graz voraussichtlich am 25. November 2014 stattfinden und das Thema „personelle Kooperationen“ behandeln.

Weitere Informationen: http://www.womans-academy.com/DER_WEIBLICHE_WEG_ZUM_ERFOLG/Club_Scientifica.html

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen