Kontrast
x
© Permion Consulting GmbH

Club Scientifica – die Kunst des Netzwerkens

„Frauennetzwerke machen absolut Sinn“, war der einstimmige Tenor beim CLUB SCIENTIFICA an der Kunstuniversität Graz. 40 Wissenschafterinnen aller steirischen Hochschulen diskutierten am 13. April über „die Kunst des Netzwerkens“.

Impulsreferate von KUG-Rektorin Elisabeth Freismuth, die über Erfahrung von Netzwerken mit weiblichen Führungskräften in Wien berichtete, und Kathryn List, Geschäftsführerin der AVL Cultural Foundation GmbH, die über „Kunst/Wissenschaft/Wirtschaft – Wie fördert Netzwerken den Brückenbau zwischen verschiedenen Disziplinen?“ referierte, lieferten eine spannende Grundlage für die anschließende Diskussion.

Außerdem waren sich die TeilnehmerInnen einig, dass die Netzwerktreffen des CLUB SCIENTIFICA sehr wichtig sind, um sich auch interdisziplinär zu vernetzen. So stellte Universitätsprofessorin Dr. Katja Schwenzer-Zimmerer das Projekt „face to face – science meets art“ vor – ein Projekt der MKG-Chirurgie/Zahnklinik der MeduniGraz mit Biotechmed und Kunstuni Graz.

Kommentare von Teilnehmerinnen zur Veranstaltung: „Ein Netzwerk um über den Tellerrand zu blicken …; perfekt, um Wissenschafterinnen kennenzulernen …; intensiver Erfahrungsaustauch …“.

Das nächste CLUB SCIENTIFICA Treffen wird im Herbst an der TU Graz stattfinden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen