Kontrast
x
@ FH CAMPUS 02

32. Digital Dialog zum Thema Smart Production & Services: Wie Zukunftsvisionen bereits heute in der Realität erfolgreich sind

Die Begriffe „Smart Production“ und „Smart Services“ haben sich in den letzten Jahren etabliert, um intelligente Produktionsabläufe und Produktionsstätten der Zukunft sowie datenbasierte Dienstleistungen, die sich an die individuellen Bedürfnisse der Kunden anpassen, zu beschreiben. Viele dieser Ansätze bewegen sich auf einem sehr abstrakten Niveau und vermitteln den Eindruck, dass das alles noch reine Zukunftsmusik wäre.

Rund 70 Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung teil, um zu erfahren, wie die Visionen von Smart Production und Services schon in Unternehmen angekommen und erfolgreich im Einsatz sind.

Zu Beginn der Veranstaltung zeigte Christian Adelsberger am Beispiel von Parkbob, wie man Nutzer dazu motiviert, die angebotene Dienstleistung zu teilen und aktiv mit zu leben. Ebenfalls erklärte er, wie das Geschäftsmodells eines Startup-Unternehmens im Bereich Smart Mobility aussehen kann. Danach machte Jens Poggenburg (AVL) im Zuge seines Vortrags auf die Herausforderungen von Smart Production in einem Großkonzern aufmerksam. Zum Abschluss gab Helmut Aschbacher (Xitrust) noch einen Blick auf die Rolle und die Einsatzmöglichkeiten von IKT Security in der Industrie 4.0.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen