Impulsunterricht

Der/Die Lehrende zeigt den Studierenden einen mit dem Thema der Lehrveranstaltung in Zusammenhang stehenden Gegenstand, einen Kurztext, ein Video oder eine Abbildung. Nachdem etwas Zeit verstrichen ist, in der der Impuls wirken kann, werden Wortmeldungen der Studierenden entgegengenommen. In der Regel stellt der/die Lehrende keine konkrete Frage. Der Impulsunterricht soll freies Assoziieren anregen und das individuelle Vorwissen der Studierenden aktivieren. (Dübbelde 2017, S.2)

  • Dübbelde, Gabi (2017): Aktivierende Methoden für Seminare und Übungen. Methodenkoffer. Verfügbar unter: https://www.uni-giessen.de/fbz/zentren/zfbk/didaktik/informationen/downloads/lehreinsteiger-1/methodenkoffer-seminare (13.09.2019)