Diskussion

Diskussionen sind freie, doch meist unter Anleitung geführte Aussprachen. (Schweizerischer Samariterbund 2005, S. 3) Im Rahmen von Diskussionen kann gemeinsam Wissen erarbeitet oder die Meinungsvielfalt zu einem Thema transparent gemacht werden. Zudem können Diskussionen dazu dienen, Aufgaben zu lösen und (Forschungs-)Ergebnisse zu diskutieren. Diskussionen können die gedankliche Mitarbeit der Studierenden fördern und das Verständnis eines Themas vertiefen. Sie erfordern eine überlegte Gesprächsführung. (Hanke o.J., o.S.)

Abgrenzung zu verwandten Methoden

Moderation, Frage-/Gesprächsunterricht

Der/Die Lehrende ist im Rahmen einer Diskussion nicht so sehr der inhaltlichen und personenbezogenen Neutralität verpflichtet wie bei einer Moderation. Die Moderation zeichnet sich zudem durch einen strukturierten Moderationsablauf aus (Diskussionen können durchaus freier gestaltet werden) und kann eine stärkere Visualisierung beinhalten als die Diskussion. Im Gegensatz zur Diskussion, die auch die Meinungen der Studierenden wiedergeben kann, dient der Frage-/Gesprächsunterricht stärker der Wissensvermittlung bzw. der Erarbeitung von Inhalten und wird von dem/der Lehrenden stärker gelenkt und beeinflusst.

  • Hanke, Ulrike (o.J.): Spotlight: Diskussionen als Lehrmethode. Verfügbar unter: https://www.hanke-teachertraining.de/wp-content/uploads/2015/04/Diskussionen.pdf (13.09.2019)
  • Schweizerischer Samariterbund (2005): Lehrmethoden. Verfügbar unter: http://www.samariter-solothurn.ch/upload/cms/user/OVKW_2009_Lehrmethoden_SSB.pdf (13.09.2019)