Lehrvideos

 

 

Bei Lehrvideos handelt es sich um eine Medienform, die in Lehr- bzw. Unterrichtssituationen eingesetzt werden, um audiovisuell aufbereitete Inhalte zu vermitteln. Es gibt verschiedene Typen von Lehrvideos, die sich je nach Aufnahmemethode, Art der Inhaltsvermittlung, Dauer und Ort unterscheiden lassen. In der Lehre häufig eingesetzte Videoformate sind Screencasts, Vorlesungsaufzeichnungen und Interviews, Interaktive Videos, Dokumentationen, Legetechnik- und Animationsvideos. Die Einsatzmöglichkeiten von Lehrvideos sind vielfältig, hängen jedoch ab von Lehrveranstaltungssettings, Lehr- und Lernziele, didaktischen Kompetenzen der Lehrenden sowie der vorhandenen technischen Infrastruktur. Lehrvideos sind Teil von Online-Kursen und können im Präsenzunterricht oder in Blended-Learning-Settings eingesetzt werden.

Einsatzmöglichkeiten in der Lehre

  • In Präsenzveranstaltungen als ergänzendes Tool zur Vermittlung und Veranschaulichung von Lehrinhalten oder zur Abwechslung während längerer Vorlesungseinheiten.
  • In Blended-Learning-Settings beispielsweise zur selbstständigen Vorbereitung auf Präsenzveranstaltungen. Auch zur Nachbereitung können Lehrvideos eingesetzt werden.
  • In Online-Kursen stellen sie oftmals das Kernelement der Inhaltsvermittlung dar. Sie ersetzen die Vermittlung von Sachverhalten durch eine physisch anwesende Person vollständig.

Umsetzungsmöglichkeiten / Tools

  • Screencasts: Camtasia, PowerPoint in Office 365, Screencast-O-Matic, Explain Everything
  • Interaktive Videos: H5P
  • Legetechnik und Animation: mysimpleshow, Powtoon, VideoScribe
  • Vorlesungsaufzeichnungen und Interviews: DaVinci Resolve

Vorteile

  • Mittels Lehrvideos kann das selbstbestimmte Lernen von Studierenden unterstützt und gefördert werden. Studierende können sich über Lehrvideos bereit gestelltes Wissen im eigenen Lerntempo aneignen.
  • Didaktisch sinnvoll konzipierte Lehrvideos zeigen die wesentlichen Aspekte eines Themas klar auf und ermöglichen so ein effizienteres Lernen. Zudem kommen verschiedene Rezeptionskanäle zum Einsatz, die die schnellere Auffassung von Lerninhalten ermöglichen.
  • Lehrvideos, die als Wiederholungsmedium eingesetzt werden, fördern die Motivation von Studierenden und Lehrenden.

Nachteile

  • Die Produktion von Lehrvideos benötigt spezielle Tools und Kompetenzen, die nicht immer vorhanden sind.
  • Auch die Inhalte von Lehrvideos müssen aktualisiert werden. Das erfordert meist die Produktion eines neuen Videos.
  • Die Erstellung von Lehrvideos ist zeitaufwändiger als die vieler traditionellerer Lehrmaterialien.

Weitere Informationen

Handbuch anzeigen (PDF)

In diesem Handbuch werden die verschiedenen Lehrvideoformate beschrieben und deren Einsatzmöglichkeiten erläutert.

Videos