Kontrast
DE | EN
x

Chronologie

Beschluss des Bundesgesetzes über Fachhochschul-Studiengänge durch den Nationalrat

Hochschulsektor in Österreich wird um die Fachhochschulen erweitert

Als Ausbildungseinrichtungen auf Hochschulniveau definiert; Universitätsausbildung wissenschaftlich-disziplinorientiert; Fachhochschulausbildung wissenschaftlich-berufsfeldorientiert

Vorbereitung des FH Sektors und Nominierung eines durch die Steiermärkische Landesregierung benannten Entwicklungsteams

bestehend aus

  • Univ.-Prof. Dr. Johann Götschl
  • Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hans Leopold Vorstands-Direktor
  • Dipl.-Ing. Karl Track
  • Ing. Mag. Peter Hochegger

 

O.Univ.-Prof. DI Dr. Günther Schelling, erster Präsident des FHR, verweist in Gespräch mit Ing. Mag. Hochegger auf Notwendigkeit der Entwicklung von FH-Studienangeboten für Berufstätige.

 

Erarbeitung eines Konzepts einer FH für Berufstätige durch Ing. Mag. Peter Hochegger

  • Präsentation im Präsidium der Wirtschaftskammer Steiermark
  • Gründung der WIFI Steiermark GmbH
  • Entwicklung, Erhaltung und Führung von FH-Studiengängen
  • Fachliche Ausrichtung: Konzentration auf Kernprozesse der Wirtschaft
  • Einreichung der Studiengänge Marketing (BB) und Automatisierungstechnik (BB) zur Akkreditierung beim FHR.

Etablierung der ersten beiden FH-Studiengänge der Wirtschaft im WS 96/97 mit 95 Studierenden (250 BewerberInnen) in der Körblergasse

  • Vom FHR wurden die Studiengänge Marketing (BB, 50 Studienplätze), Automatisierungstechnik (BB, 36 Studienplätze) akkreditiert

Erweiterung der räumlichen Infrastruktur notwendig: Beschluss zur Realisierung der ersten Ausbauvariante

 

Engpass auf dem Sektor von IT-Fach- und Führungskräften.

  • Einreichung des Studiengangs Informationstechnologien und IT-Marketing zur Akkreditierung beim FHR.

Inbetriebnahme des FH-Trakts in der Körblergasse / WK Gebäude

  • 8 Hörsäle – 3 Seminarräume – 3 Labors  – 1 Aula – 1 Piazza – Bruttogeschossfläche 2.500 m².

Sponsion der ersten AbsolventInnen der FH für Berufstätige

  • 26 AutomatisierungstechnikerInnen und 41 AbsolventInnen des Studienganges Marketing wurden vom Präsidenten des FHR graduiert.
  • Erste Sponsion in Österreich bei der ausschließlich Berufstätige graduiert wurden.

Etablierung des dritten FH Studiengangs  

  • Vom FHR wurde der eingereichte Studiengang Informationstechnologien und IT-Marketing (BB) akkreditiert. Mit 36 (+3) Studierenden bei 110 Bewerbungen wurde der Studienbetrieb aufgenommen.

Einreichung des vierten Studiengangs

  • Aufgrund entsprechender Bedarfsmeldungen vom Arbeitsmarkt Einreichung des FH-Studiengangs Rechnungswesen und Controlling zur Akkreditierung beim FHR.

Ausweitung Studiengang Marketing auf Vollzeit

 

Einführung der Marke CAMPUS 02 – FH Studiengänge der Wirtschaft

Etablierung des vierten FH Studiengangs 

  • Rechnungswesen und Controlling (BB; VZ): Der vom FHR akkreditierte FH-Studiengang hat mit 60 (+7) Studierenden bei 151 Bewerbungen den Studienbetrieb aufgenommen.

 

Beim FHR wurde der Studiengang Innovationsmanagement zur Akkreditierung eingereicht

 

Von der Geschäftsführung wurde beim Gesellschafter Wirtschaftskammer Steiermark der Antrag auf eine bauliche Infrastrukturerweiterung – zweite Ausbauetappe – auf dem Zusertalgelände gestellt.

Beschluss des Nationalrats für die Umsetzung der Bologna-Deklaration im FH-Sektor in Österreich. 

 

Start der Vorarbeiten für die Implementierung eines QM-Systems gemäß EN ISO 9001:2000 sowie für die vom FHR eingeleitete Institutionelle Evaluierung.

 

Beschluss der baulichen Infrastrukturerweiterung auf dem Zusertalgelände (zweite Ausbauetappe) für den FH-Studienbetrieb

  • Vom Magistrat Graz wird mit Bescheid vom 26. November 2003 die Baubewilligung erteilt.

 

Vierte Sponsion weiterer Jahrgänge der Studiengänge Automatisierungstechnik und Marketing

  • Insgesamt 311 berufstätige AbsolventInnen

Zertifizierung des Qualitätsmanagement-Systems

  • Gemäß EN ISO 9001:2000
  • Zweiter FH-Erhalter in Österreich mit implementiertem QM System

 

Beginn der zweiten Ausbauetappe auf dem Zusertalgelände

 

Erfolgreicher Abschluss der vom FHR in Auftrag gegebenen Institutionellen Evaluierung.

 

Erste Sponsion von AbsolventInnen des FH-Studiengangs Informationstechnologien und IT-Marketing

Etablierung des fünften Studiengangs

  • Vom FHR wurde der neue Studiengang Innovationsmanagement mit Bescheid anerkannt.

 

2006 Etablierung des Instituts für Hochschuldidaktik

  • Hochschuldidaktisches Studienprogramm zur methodisch-didaktischen, pädagogisch-psychologischen Aus- und Weiterbildung von FH-Lektoren/Innen
  • Studentische Lehrveranstaltungsevaluierung
  • Psychologische Betreuungs-/Beratungsstelle für Studierende
  • Unterstützung bei Recruitingverfahren bzw. Mitglied bei Berufungskommissionen, sowie FH-Aufnahmeverfahren für Studienbewerber

 

FH-Status mit Bescheid des Fachhochschulrates (FHR) vom 11.7.2006

  • Erste FH der Wirtschaft in Österreich
  • 1086 genehmigte Studienplätze des Wissenschaftsministeriums
  • Fokus berufsbegleitendes Studium – duales System auf Hochschulniveau

 

2006 Eröffnung des FH CAMPUS 02-Gebäudes im Zusertal

  • Zwei Gebäude mit 8.200 m2 Bruttofläche
  • 5 Studiengänge + 1 akademischer Lehrgang
  • Einrichtung einer adäquaten Bibliothek mit studiengangsübergreifendem Bestand

 

Wahl und erste konstituierende Sitzung des FH-Kollegiums

  • Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank: Leiter des FH-Kollegiums
  • Mag. Dr. Erich Brugger: Stellvertretender Leiter des FH-Kollegiums

910 AbsolventInnen

 

Start der Implementierung von § 14a Weiterbildungsangeboten

  • Akademischer Lehrgang Software Engineering
  • 1. Jahrgang 2007/2008, 2. Jahrgang 2008/2009, 3. Jahrgang 2009/2010

Abschluss der vollständigen Implementierung der Bologna Deklaration mit der Akkreditierung aller Bachelor / Master Studiengänge

  • Verstärkte Modularisierung
  • Vergrößerte Bandbreite an spezialisierenden Wahlfächern
  • Verbesserte Synchronisierung von Berufslaufbahn und Studienfortschritt (Bachelor: Fokus operative Tätigkeiten; Master: darauf aufbauend strategische Aufgabenbereiche)

 

Sponsion der ersten BachelorabsolventInnen der technischen Studiengänge

 

Graduierung des 1.000 Absolventen im Diplom-Studiengang AT

 

Gesamt: 1.165 DI (FH)- / Mag. (FH)- und BachelorabsolventInnen

 

Start des ersten postgradualen Master of Science (§ 14a)

  • IT Management and Applied Security

Sponsion: Postgradualer Master of Science IT Management & Applied Security: 17 AbsolventInnen

 

Gesamt: 1.254 Mag. (FH)/DI (FH), 463 Bachelor- und 90 MasterabsolventInnen, letzte Diplomsponsion RWC Mag. (FH)

Gesamt: 1270 Mag. (FH)/DI (FH), 660 Bachelor- und 210 MasterabsolventInnen

Graduierung der 2.000 Absolventin im Bachelorstudiengang International Marketing & Sales Management

 

Erfolgreicher Abschluss der vom FHR in Auftrag gegebenen Institutionellen Evaluierung

 

Start des Akademischen Lehrgangs HandelsmanagerIn

 

Gesamt: 1271 Mag. (FH)/DI (FH), 1066 Bachelor- und 542 MasterabsolventInnen

 

Start der akademischen Lehrgänge/postgradualen Masterprogramme

  • Software Engineering in Zusammenarbeit mit der ZAM Stiftung
  • Software Engineering Leadership in Zusammenarbeit mit der oose, Hamburg

 

INNOLAB Ausbau

  • Das INNOLAB als Informations- und Servicedrehscheibe an der FH CAMPUS 02 für ErfinderInnen und innovative UnternehmerInnen mit dem Ziel, Innovationen auf den Weg in Richtung „Marktreife“ zu bringen.

Bezug von neuen Räumlichkeiten im Rosenhof Westtrakt

  • 1.055,45 m² Bruttofläche, Bürofläche für die STR AT, IWI, Inno und INNOLAB

 

Gesamt: 1271 Mag. (FH)/DI (FH), 1283 Bachelor- und 694 MasterabsolventInnen

Zertifizierung gemäß ISO EN ISO 9001:2015

 

Neuausrichtung des Rektorats und der Geschäftsführung

  • Mag. Kristina Edlinger-Ploder: FH-Rektorin, Geschäftsführerin
  • Mag. Dr. Erich Brugger: Geschäftsführer
  • FH-Prof. MMag. Günter Zullus, StB: Vize FH-Rektor

 

Gesamt: 1271 Mag. (FH)/DI (FH), 1728 Bachelor- und 990 MasterabsolventInnen

 

Festakt: 20 JAHRE FH CAMPUS 02 am 6.12.2016

 

Verleihung des 1. Lehrpreises an MMag Dagmar Archan, hauptberufliche Lehrende an der FH CAMPUS 02

Graduierung der 4.000 Absolventin

Frau Ing. DI Bianca Kickmaier, BSc berufsbegleitendes Masterstudium Informationstechnologien & Wirtschaftsinformatik am 7.3.2017

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen