Kontrast
x
Gruppenfoto ServTec 2017

ServTec 2017: digitale smarte Welten

Die siebente Edition der ServTec Austria, die am 29. März 2017 von der FH CAMPUS 02 – Fachhochschule der Wirtschaft – veranstaltet wurde, steht ganz im Zeichen der fortschreitenden Digitalisierung. Unter dem Titel „Digitale Transformation und Smart Service Welten“ stellen steirische Unternehmen gemeinsam mit der Studienrichtung IT & Wirtschaftsinformatik erfolgreich umgesetzte Geschäftsmodelltransformationen vor, deren Grundlage auf modernen Informationstechnologien und Smart Services basieren.

Als Keynote-Speaker konnte für die Veranstaltung Ralf Mittermayr, Vorstand der Saubermacher Dienstleistungs AG, gewonnen werden. Er berichtet anhand des Projektes „Wastebox.biz“, wie ein klassisches Industrieunternehmen in die digitale Welt transformiert, werden kann.

Hannes Walter von evolaris next level GmbH im Zuge seines Vortrages zukünftige Systeme vor, die als digitale Assistenzsysteme mit Hilfe von Smart Services Menschen in der Produktion unterstützen werden. Dabei werden die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen in Fertigungsbetrieben in den Fokus gerückt.

Den Bereich um Smart Customer Services stellt Herr Andreas Erschen am Beispiel der Lyoness AG vor und zeigt dabei, wie die enge Zusammenarbeit zwischen Mensch und Technik möglich wird. Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch, welche Technologien sich langfristig bewähren und welche sich nur als vorübergehenden Hype herausstellen.

In der abschließenden Diskussion stellen sich die Vortragenden mit den Experten Christoph Ehrenhöfer von der PIDAS AG, Herbert Mühlburger von Infonova GmbH und Günther Pregartner von der GUEP Software GmbH Fragen der TeilnehmerInnen zu den Auswirkungen der Digitalisierung.

Anschließend konnten die Themen des Tages am steirischen Buffet vertieft werden.

Die Studienrichtung IT & Wirtschaftsinformatik der FH CAMPUS 02 erforscht seit über 10 Jahren, welche Möglichkeiten Smart Services den steirischen Unternehmen bieten und wie die digitalen Geschäftsmodelle der Zukunft aussehen könnten. Dabei steht im Mittelpunkt, wie die steirische Wirtschaft noch erfolgreicher aus der digitalen Transformation hervorgehen kann und die Potenziale moderner Informationstechnologie optimal genutzt werden.

 

Foto (v.l.n.r): Christoph Ehrenhöfer (Pidas AG), Stefan Grünwald (FH CAMPUS 02), Andreas Erschen (Lyoness AG), Ralf Mittermayr (Saubermacher Dienstleistungs AG), Hannes Walter (Evolaris next level), Günther Pregartner (Guep Software), Herbert Mühlburger (Infonova), Selver Softic

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen