Kontrast
x

Preis in Berlin: Österreichs Top-Controller studiert an der FH CAMPUS 02

 

Wie behält man den Erfolg eines Unternehmens laufend im Blick? Mit Kennzahlen. Aber mit welchen – und wie wertet man sie aus? Das Kennzahlen-Cockpit von Gerald Weißensteiner trifft genau die Zielsetzung. Seine Bachelorarbeit an der FH CAMPUS 02 hat auch die Jury des Internationalen Controllervereins überzeugt: Bei der Fachtagung „Controlling Innovation & Inspiration“ in Berlin erhielt er den Controlling-Nachwuchspreis 2017.

Der 24-jährige Gerald Weißensteiner studiert Rechnungswesen & Controlling an der FH CAMPUS 02 in Graz – parallel zu seinem Beruf als Controller beim Technologieunternehmen EBG Elektronische Bauelemente GmbH. In seiner Bachelorarbeit für WO&WO Sonnenlichtdesign GmbH & Co KG entwickelte er ein Kennzahlen-Cockpit mit den entscheidenden Key Performance Indicators. „Ein wesentlicher Punkt für die Prämierung seiner Arbeit liegt in der Orientierung auf den Zweck von Kennzahlen, die für Führung eines Unternehmens eingesetzt werden. So weist er darauf hin, dass die alleinige Erfassung eines Sachverhalts durch eine quantitative Kennzahl ohne Zuhilfenahme einer qualitativen Information problematisch sein könnte“, hebt ICV-Vorstand Walter Schmid hervor.

Damit war ihm der zweite Preis sicher. Den ersten Preis erhielt Doreen Semper für ihre Masterarbeit an der Beuth Hochschule für Technik Berlin zur Mitarbeitersteuerung im Costumer Service Center. Prämiert wurden Abschlussarbeiten im deutschsprachigen Raum, also Deutschland, Österreich und Schweiz. Kriterien für die Jury waren wissenschaftliche Fundierung, Praxisrelevanz, Umsetzbarkeit und Innovationsgrad.

 

 

© Cathrin Bach
Stolzer Preisträger in Berlin: Gerald Weißensteiner von der FH CAMPUS 02(Foto: Cathrin Bach)

 

© Cathrin Bach

Mit Alexandra Knefz-Reichmann als Betreuerin
präsentierte Gerald Weißensteiner seine
ausgezeichnete Bachelorarbeit.
(Foto: Cathrin Bach)

 

Die Arbeit von Gerald Weißensteiner wurde an der FH CAMPUS 02 von Alexandra Knefz-Reichmann betreut, die stolz darauf hinweist: „Der 1. und der 3. Platz beim diesjährigen ICV-Controlling-Nachwuchspreis wurde an Masterarbeiten vergeben, Gerald Weißensteiner hat mit seiner Bachelorarbeit also höchstes Niveau bewiesen.“ Weißensteiner absolviert nun sein berufsbegleitendes Masterstudium Rechnungswesen & Controlling an der FH CAMPUS 02 in Graz.

Die Preisverleihung fand am 18. November im Rahmen der Fachtagung „17. Controlling Innovation & Inspiration Berlin – CIB 2017“ statt. Die Tagung wird regelmäßig vom Internationalen Controller Vereine eV (ICV) veranstaltet, der in D, A, CH und zwölf weiteren Ländern rund 6.500 im praktischen Controlling tätige Mitglieder hat. Der ICV führt Controller, CFOs, Manager und Wissenschaftler zu Erfahrungsaustausch, Knowhow-Transfer und die Fokussierung auf zukunftsorientierte Trends zusammen.

Die Jury für den Controller-Nachwuchspreis, bestehend aus fünf praktizierenden Controllern und Hochschulvertretern, hatte am Ende zwischen 18 nominierten Arbeiten aus der D-A-CH-Region zu entscheiden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen